MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Kein Moto2-Team will den New Yorker Patrick Jacobsen

Von Ivo Schützbach
«Ich habe das Talent für Moto2», glaubt Patrick Jacobsen

«Ich habe das Talent für Moto2», glaubt Patrick Jacobsen

Patrick Jacobsen hatte mit Leopard Racing eine Absichtserklärung für die Moto2-WM 2017, doch dann entschied sich das Team für Dominique Aegerter. Nun versucht der Amerikaner in der Supersport-WM zu bleiben.

Das Leopard-Team um Teammanager Stefan Kiefer wird 2017 von Kalex zu Suter wechseln, Dominique Aegerter und Danny Kent wurden als Fahrer verpflichtet. Dabei sah es lange so aus, als würde sich Kiefer mit dem Amerikaner Patrick Jacobsen einigen, vor dem Finale in Katar am kommenden Sonntag auf Platz 4 der Supersport-WM – mit Aussichten auf Rang 2.

«Ich habe eine Absichtserklärung mit Leopard unterschrieben, alles war gut», erzählte Jacobsen SPEEDWEEK.com. «Wir haben verhandelt, alles sah positiv aus. Sie sagten mir, dass sie mir die kommenden Tage den Vertrag schicken würden. Dann bekam ich eine E-Mail in der sie mir mitteilten, dass sie sich für einen anderen Fahrer entschieden haben. Jetzt stehe ich ohne Optionen da. Jeder sagt mir, dass es mir helfen wird, dass ich Amerikaner bin, aber ich habe keine Angebote für Moto2. Ich habe mich so auf Moto2 gefreut, dann habe ich mich so geärgert – es ist verrückt. Diese Saison ist schwierig für mich, ich wollte einen Schritt nach vorne und in die richtige Richtung machen. Mein Talent reicht, um in Moto2 konkurrenzfähig zu sein. Nach ein oder zwei Jahren wäre ich dort sicher kein Lückenfüller.»

Jacobsens jetziges Team Ten Kate Honda wird sich 2017 voraussichtlich auf das Superbike-Team mit Nicky Hayden und Stefan Bradl konzentrieren und das Supersport-Team zusperren. Die neue Fireblade soll unter allen Umständen erfolgreich sein und verlangt die gesamte Aufmerksamkeit der Niederländer.

Um als Motorentuner weiterhin einen Fuß in der Supersport-Klasse zu behalten, möchte Ten Kate als Motorenlieferant des Teams Bardahl Evan Bros auftreten. Deren Fahrer Federico Caricasulo wird zu Yamaha wechseln, Evan Bros und Ten Kate brauchen einen siegfähigen Piloten wie Jacobsen. «Ich bin ein Honda-Fahrer, wo immer Honda mich haben möchte, werde ich fahren», unterstreicht der 23-Jährige.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 24.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
» zum TV-Programm
5