Valentino Rossi: Neues Moto2-Team, 2018 mit KTM?

Von Günther Wiesinger
Das neue SKY VR46-Moto2-Team von Superstar Valentino Rossi debütierte in dieser Woche in Jerez. Pecco Bagnaia und Stefano Manzi fahren auf Kalex. Aber Rossi denkt schon an 2018.

Valentino Rossi tritt mit seinem SKY VR46-Team 2017 erstmals auch in der Moto2-WM an, als Fahrer hat er Francesco Bagnaia und Stefano Manzi (Vierter beim Moto3-GP in Silverstone auf Mahindra) ausgewählt.

Für Bagnaia war es eine ereignisreiche Woche. Der Moto3-Sieger von Assen und Sepang und WM-Vierte (auf der Mahindra des Aspar-Teams) durfte zuerst im Martinez-Team am Dienstag eine MotoGP-Ducati ausprobieren, dann eilte er nach Jerez, wo er sein Moto2-Debüt erlebte.

Rossis Moto3-Mannschaft mit Bulega und Migno fährt auch 2017 auf KTM, deshalb wurde Rossi in Valencia gefragt, ob er auch für die Moto2-WM gern eine KTM eingesetzt hätte. «Wir haben uns für Kalex entschieden, denn wir haben zwei sehr junge Fahrer, die außerdem keine Erfahrung in der Moto2 haben. Mit Maschinen von Kalex haben wir eine sichere Bank. Für mich schien es zu riskant, ein anderes, neues Fabrikat auszuwählen», sagt Rossi.

Außerdem: KTM wollte im ersten Jahr sowieso kein Kundenteam beliefern, sondern sich ganz auf das Red Bull Ajo-Werksteam und die Fahrer Brad Binder und Miguel Oliveira konzentrieren. Rossi: «Aber in Zukunft könnte KTM für die Moto2-WM bei uns ein Thema werden. Wir haben ein ausgezeichnetes Verhältnis zu den KTM-Leuten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:40, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3