RW Racing: Erster Test mit Moto2-Chassis von NTS

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
In Valencia begann für das Team RW Racing die Testarbeit mit den neuen Piloten Steven Odendaal und Joe Roberts auf den Moto2-Maschinen von NTS. «Wir sind happy», sagt Teammanager Jarno Janssen.

Das Team RW Racing absolvierte in Valencia den ersten Test mit den NTS-Bikes für Steven Odendaal und Joe Roberts. Odendaal, der 2017 mit NTS die Moto2-EM auf dem dritten Gesamtrang abschloss, büßte 1,4 sec auf die Bestzeit ein. Joe Roberts, der 2017 die zweite Saisonhälfte für das AGR-Team auf einer Kalex bestritt, verlor 1,7 sec.

«Das Bike unterscheidet sich stark von der Kalex. Für uns alle geht es nun darum, eine gute Grundabstimmung zu finden. Steven hat bereits ein Jahr Erfahrung mit dieser Maschine. Er konzentrierte sich daher auf neue Teile sowie die Dämpfung statt auf Zeitenjagd zu gehen», berichtete Teammanager Jarno Janssen.

Joe Roberts konnte in Spielberg und in Aragón bereits ein paar Runden mit der NTS-Maschine drehen. «Er fuhr 2017 eine Kalex. Zur NTS-Maschine ist der Schritt groß. Er sollte sich heute wohlfühlen und die richtige Position auf dem Bike finden. Am Morgen hatte er noch Probleme am Kurveneingang, doch am Ende steigerte er sich. Er stieg mit einem Lächeln von der Maschine. Darum können wir zufrieden sein», freute sich Janssen. «Wir konnten einen Großteil der Crew aus dem letzten Jahr übernehmen und holten neue Leute hinzu, da wir nun zwei Fahrer einsetzen. Wir sind happy.»

Die Moto2-Zeiten aus Valencia:

1. Alex Márquez (Kalex) 1:35,088 min
2. Francesco Bagnaia (Kalex) 1:35,284
3. Luca Marini (Kalex) 1:35,676
4. Iker Lecuona (KTM) 1:35,726
5. Lorenzo Baldassarri (Kalex) 1:35,794
6. Sam Lowes (KTM) 1:35,807
7. Danny Kent (Speed Up) 1:35,874
8. Joan Mir (Kalex) 1:35,937
9. Héctor Barberá (Kalex) 1:36,034
10. Xavi Vierge (Suter) 1:36,096
11. Fabio Quartararo (Speed Up) 1:36,212
12. Marcel Schrötter (Suter) 1:36,230
13. Bo Bendsneyder (Tech3) 1:36,491
14. Steven Odendaal (NTS) 1:36,538
15. Remy Gardner (Tech3) 1:36,727
16. Romano Fenati (Kalex) 1:36,816
17. Joe Roberts (NTS) 1:36,881
18. Jules Danilo (Kalex) 1:38,376

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 04:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE