Speed Up: 2018 mit Kayaba-Suspension

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Fabio Quartararo und Danny Kent landeten beim Moto2-Test in Valencia auf den Plätzen 11 und 18. Speed Up-Boss Luca Boscoscuro hat sich entschieden, 2018 die Suspension von Kayaba (KYB) zu verwenden.

Fabio Quartararo passt sich immer besser an sein neues Arbeitsgerät an. Der Franzose erreichte beim Moto2-Test in Valencia den elften Rang mit der Speed Up und büßte dabei 1,022 sec auf die Bestzeit von Kalex-Pilot Mattia Pasini ein. Danny Kent erreichte hingegen nur den 18. Platz mit 1,528 sec Rückstand.

«Das war einer der ersten Tests für uns mit der neuen Suspension von Kayaba (KYB)», Teamchef Luca Boscoscuro. KYB betreut auch das Tech3-Team. «Deshalb mussten wir viel Abstimmungsarbeit bewältigen, um herauszufinden, was das Beste für Speed Up ist. Wir sind noch nicht besonders glücklich. Aber es ist auch nicht schrecklich schlecht gelaufen, denn der Rückstand auf den Viertplatzierten ist nicht so groß. In Jerez werden wir wieder hauptsächlich an der Suspension arbeiten.»

Ist der Deal mit Kayaba bereits sicher? «Zu 99 Prozent», versicherte der Italiener. «Mit meinen Fahrern bin ich zufrieden. Doch es war kompliziert für sie, mit der neuen Suspension ein Gefühl aufzubauen. Sie waren nicht besonders happy. Doch das ist nicht schlimm. Danny hat im Winter sehr viel im Gym gearbeitet. Er ist schon viel fitter als 2017. Fabio war immer nah an den Top-5 dran und schnell. Wir nahmen sehr viele Änderungen vor, deshalb hatte er es nicht einfach. Bei dieser Kälte ging es auch darum, keinen Sturz zu riskieren. Ich bin mit beiden Fahrern happy.»

Valencia-Test, kombinierte Moto2-Zeitenliste

1. Mattia Pasini (Kalex) 1:35,779 min
2. Lorenzo Baldassarri (Kalex) +0,016
3. Simone Corsi (Kalex) +0,136
4. Miguel Oliveira (KTM) +0,367
5. Isaac Viñales (Kalex) +0,433
6. Héctor Barberá (Kalex) +0,470
7. Marcel Schrötter (Kalex) +0,604
8. Xavi Vierge (Kalex) +0,638
9. Romano Fenati (Kalex) +0,918
10. Brad Binder (KTM) +0,950
11. Fabio Quartararo (Speed Up) +1,022
12. Bo Bendsneyder (Tech3) +1,064
13. Joe Roberts (NTS) +1,100
14. Jorge Navarro (Kalex) +1,198
15. Remy Gardner (Tech3) +1,254
16. Steven Odendaal (NTS) +1,286
17. Tetsuta Nagashima (Kalex) +1,508
18. Danny Kent (Speed Up) +1,528
19. Stefano Manzi (Suter) +1,529
20. Andrea Locatelli (Kalex) +1,620
21. Eric Granado (Suter) +1,635
22. Khairul Idham Pawi (Kalex) +1,649
23. Dominique Aegerter (KTM) +1,666
24. Federico Fuligni (Kalex) +2,147
25. Jules Danilo (Kalex) +2,469
26. Zulfahmi Khairuddin (Kalex) +2,814

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 28.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 28.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 21:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 28.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE