Jerez-Test, Tag 1: Moto2-Favoriten dominieren

Von Frank Aday
Moto2
Nach einem Regenschauer zur Mittagszeit erzielte Francesco Bagnaia aus dem VR46-Team in der letzten Moto2-Session am Montag die Tagesbestzeit. KTM-Pilot Miguel Oliveira schnappte sich Platz 4.

Mit den Kalex-Piloten Francesco Bagnaia, Alex Márquez, Mattia Pasini und KTM-Fahrer Miguel Oliveira standen am Ende des ersten Testtags in Jerez vier Titelfavoriten für die Moto2-Saison 2018 an der Spitze. Sie trennten nur 0,264 sec. Die Bestzeit legte Bagnaia aus dem VR46-Team mit 1:42,330 min vor. Zum Vergleich: Die Pole-Zeit beim Jerez-GP im Mai lag bei 1:42,080 min.

Hinter den Top-4 folgten Lorenzo Baldassarri und Luca Marini, die dem Forward-Team den Rücken kehrten und nun für Pons HP40 beziehungsweise Sky VR46 antreten. Mit 0,521 sec Rückstand landete Kalex-Neuling Xavi Vierge aus dem deutschen Team Dynavolt Intact GP auf dem achten Rang. Sein Teamkollege Marcel Schrötter musste sich mit dem 18. Platz und 1,1 sec Rückstand abfinden. Dominique Aegerter büßte mit der KTM des Kiefer-Teams als 28. ganze 2,2 sec ein.

Stärkster Rookie war Romano Fenati mit Platz 12 und 0,742 sec Rückstand. Der Italiener aus dem Team Marinelli Snipers war damit 0,245 sec schneller als Moto3-Weltmeister Joan Mir, der im Marc VDS-Team eine Kalex pilotiert.

Jerez-Test, Montag 12.2.:

1. Francesco Bagnaia (Kalex) 1:42,330 min
2. Alex Márquez (Kalex) +0,166 sec
3. Mattia Pasini (Kalex) +0,230
4. Miguel Oliveira (KTM) +0,264
5. Lorenzo Baldassarri (Kalex) +0,357
6. Luca Marini (Kalex) +0,402
7. Simone Corsi (Kalex) +0,450
8. Xavi Vierge (Kalex) +0,521
9. Isaac Viñales (Kalex) +0,530
10. Héctor Barberá (Kalex) +0,609
11. Brad Binder (KTM) +0,653
12. Romano Fenati (Kalex) +0,742
13. Danny Kent (Speed Up) +0,831
14. Sam Lowes (KTM) +0,863
15. Joan Mir (Kalex) +0,987
16. Fabio Quartararo (Speed Up) +0,998
17. Jorge Navarro (Kalex) +1,081
18. Marcel Schrötter (Kalex) +1,124
19. Tetsuta Nagashima (Kalex) +1,268
20. Eric Granado (Suter) +1,372
21. Joe Roberts (NTS) +1,391
22. Remy Gardner (Tech3) +1,437
23. Steven Odendaal (NTS) +1,460
24. Bo Bendsneyder (Tech3) +1,539
25. Iker Lecuona (KTM) +1,669
26. Khairul Idham Pawi (Kalex) +1,784
27. Andrea Locatelli (Kalex) +1,814
28. Dominique Aegerter (KTM) +2,240
29. Federico Fuligni (Kalex) +2,292
30. Jules Danilo (Kalex) +2,394
31. Stefano Manzi (Suter) +2,616

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 18.01., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 21:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 18.01., 22:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 18.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE