MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Marcel Schrötter: Nach Kumpel-Urlaub wieder Training

Von Johannes Orasche
Marcel Schrötter

Marcel Schrötter

Der deutsche Moto2-Pilot Marcel Schrötter ist am Samstag und Sonntag als prominenter Gast auf dem Pannoniaring auf der Piste.

Der Bayer Marcel Schrötter konnte in diesem Jahr seine GP-Sommerpause in vollen Zügen genießen. Der 24 Jahre alte Pflugdorfer belegt aktuell in der hart umkämpften Moto2-WM-Klasse de achten Tabellenrang und hat in der laufenden Saison für die Dynavolt-Intact-GP-Truppe bereits drei vierte Plätze eingefahren. Schrötter war zudem bis auf einmal bei jeder Zielankunft in den Top-7.

Harakiri-Aktionen in der spärlichen Freizeit wie einem Start bei den Eight Hours von Suzuka hat Schrötter vorerst aus dem Kalender gestrichen. Er konzentriert sich voll auf das Ziel, in dieser Saison noch den langersehnten und längst fälligen Moto2-Podiumsplatz einzufahren. «

Nach dem Sachsenring war ein wenig die Luft raus, ich musste viele Termine neben der Piste wahrnehmen. Danach hab' ich eine Woche mit meinen Kumpels Urlaub gemacht. Wir waren gemeinsam am Strand und am Pool, haben gut gegessen, abends ein wenig gefeiert. So bin ich im Kopf wieder frei geworden.»

Mittlerweile hat der Trainingsalltag bei Schrötter wieder Überhand genommen. «Jetzt seit Dienstag bin ich wieder voll im Training und das zweimal im Tag.» Dennoch bleibt zwischendurch etwas Zeit und auch etwas Fahrpraxis ist gefragt. Und so ist Schrötter am kommenden Wochenende beim Rennstrecken-Training auf dem Pannoniaring als geladener Ehrengast mit dabei. „Ich bin jetzt gerade unterwegs nach Ungarn. Der Veranstalter in Ungarn ist ein guter Freund und es ist für ihn auch gute Werbung wenn wir kommen“, erzählt Schrötter. „Ich kann es gut nutzen, um ein wenig zu fahren. Wir haben dort überhaupt keinen Stress, sondern eine Riesen-Gaudi, können auch mal coole Runden hinlegen und zwischendurch auch ein wenig driften. Am Abend hocken wir dann meist gemütlich zusammen und grillen ein wenig.“

Veranstalter des zweitägigen Lehrganges für ambitionierte Hobby-Fahrer und Fortgeschrittene ist die Firma Damaro Racing. Für den Samstag und Sonntag gibt es bereits zahlreiche Anmeldungen. Für schnellentschlossene Hobby-Racer sind noch ein paar Restplätze verfügbar, um gemeinsam mit Marcel Schrötter einige Runden zu drehen.

Spezielles Extra: Unter allen Teilnehmern wird ein Ticket für das MotoGP-Wochenende auf dem Red Bull-Ring (10. bis 12. August) verlost.

Weitere Informationen zum exklusiven Rennstreckentraining mit Marcel Schrötter auf dem Pannoniaring gibt es auf der Facebook Seite von Damaro Racing.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
13