KTM: Iker Lecuona nun statt Weltmeister Jorge Martin

Von Günther Wiesinger
Moto2

Der 18-jährige Spanier Iker Lecuona sieht beim Schweizer CGBM-Team einer ungewissen Zukunft entgegen. Immerhin darf er jetzt statt Jorge Martin im Red Bull-KTM-Team testen.

Nach dem schweren Sturz am Freitag blieb die Box von Red Bull Ajo-KTM in Jerez nicht lange verwaist. Weil das schwer verschuldete Swiss Innovative Investors Team mit den Fahrern Iker Lecuona und Joe Roberts in Jerez beim ersten großen IRTA-Moto2-Test mit den neuen 765-ccm-Dreizylinder-Motoren von Triumph als einziges Team fehlt und das 18-jährige Talent Iker Lecuona nur als Zuschauer in Jerez rumstiefelte, wurde der Spanier von KTM umgehend in die Ajo-Box dirigiert.

Lecuona fuhr schon 2018 im Team von Fred Corminboeuf auf einer KTM und ist jetzt dankbar, dass er sich vor dem Februar-Jerez-Test an das 2019-Bike gewöhnen kann.

Moto3-Weltmeister Jorge Martin, der sich gestern in Turn 2 bei einem Sturz den linken Oberarm brach sowie einen Mittelfußknochen und die rechte große Zehe, ließ sich heute im Vormittag im Rollstuhl durch die Gegend schieben.

Das Schweiter Rennstall von Fred Corminboeuf ist zu 60 Prozent an den Amerikaner Eitan Butbul verkauft worden. Der Manager von Joe Roberts (er fuhr 2018 bei RW Racing eine NTS) hat versprochen, die Schulden zu bezahlen, die sich auf mehr als 600.000 Euro belaufen dürften.

Aber bisher reichte das Budget noch nicht einmal, um Motorräder für die nächsten Saison zu bestellen und zu bezahlen. Künftiger soll das Corminboeuf-Team unter der Bewerbung von «American Team» antreten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
6DE