Moto2/Moto3: Die Generalprobe auf dem Losail Circuit

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Marcel Schrötter beim IRTA-Test in Jerez 2019

Marcel Schrötter beim IRTA-Test in Jerez 2019

Flutlicht, Wüste, anspruchsvolle Strecke mit 16 Kurven – morgen beginnt für die zwei kleinen Klassen mit dem Katar-Test die letzte Bewährungsprobe vor dem Saisonstart.

Für die GP-Fahrer der Klassen Moto3 und Moto2 finden von Freitag bis Sonntag (1. bis 3. März) auf dem 5,380 km langen Losail International Circuit in Doha/Katar die letzten Testfahrten vor dem Saisonauftakt (8. bis 10. März) statt.

Es wird bei diesem IRTA-Test täglich von 14 Uhr bis 21.30 Uhr katarischer Ortszeit gefahren, das ist 12 bis 19. 30 h europäischer Normalzeit (MEZ).

Übrigens: Das offizielle GP-Training beginnt am Freitag in einer Woche um 11.50 Uhr MEZ und dauert bis 18.45 Uhr MEZ, es beginnt also bei Tageslicht. Am Samstag (9.3.) startet das GP-Training um 11.25 und dauert bis 18.40 Uhr. Weil es vor zwei Jahren täglich stark geregnet hat, wurden die Trainings vorgezogen, im bei Regenfällen mehr zeitlichen Spielraum für Verschiebungen zu haben.

Deshalb wurden für 10. März folgende Rennbeginnzeiten festgelegt:
15.00 Uhr: 18 Runden
16.20 Uhr: 20 Runden
18.00 Uhr: 22 Runden

Jorge Lorenzo plädiert sogar für eine MotoGP-Startzeit um 19 Uhr Ortszeit, das wäre 17 Uhr in Europa.

Der Zeitplan für den IRTA-Test in Doha/Katar (1. bis 3. März)

 

Freitag, 1.3.

Moto3: 12.00 bis 13.20 Uhr
Moto2: 13.30 bis 14.50 Uhr
Moto3: 15.00 bis 16.00 Uhr
Moto2: 16.10 bis 17.10 Uhr
Moto3: 17.20 bis 18.20 Uhr
Moto2: 18.30 bis 19.30 Uhr

Samstag 2.3.

Moto3: 12.00 bis 13.20 Uhr
Moto2: 13.30 bis 14.50 Uhr
Moto3: 15.00 bis 16.00 Uhr
Moto2: 16.10 bis 17.10 Uhr
Moto3: 17.20 bis 18.20 Uhr
Moto2: 18.30 bis 19.30 Uhr

Sonntag, 3.3.

Moto3: 12.00 bis 13.20 Uhr
Moto2: 13.30 bis 14.50 Uhr
Moto3: 15.00 bis 16.00 Uhr
Moto2: 16.10 bis 17.10 Uhr
Moto3: 17.20 bis 18.20 Uhr
Moto2: 18.30 bis 19.30 Uhr

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm