Dominique Aegerter (20.): «Hatte mir mehr erhofft»

Von Isabella Wiesinger
Moto2
Dominique Aegerter

Dominique Aegerter

Der Schweizer Moto2-Routinier Dominique Aegerter hatte auf dem Sachsenring kein Glück: Der MV-Agusta-Pilot kreuzte die Ziellinie auf Position 20. Die Sommerpause nutzt er für die Teilnahme am 8h-Rennen von Suzuka.

MV-Agusta-Pilot Dominique Aegerter schaffte im Moto2-Rennen auf dem Sachsenring nur den 20. Platz. Vor dem neunten Moto2-WM-Lauf hatte sich der Schweizer mehr erhofft. «Eigentlich bin ich hier mit einem sehr guten Gefühl hergekommen, aber bin am Freitag bereits schwierig gestartet», erklärte er nach getaner Arbeit. «Am Samstag konnten wir uns dann verbessern. Wir wurden immer schneller und hatten eine gute Pace, aber leider hat es für einen guten Startplatz nicht gereicht.»

Aegerter startete vom 21. Platz auf dem Grid. «Ich war mir aber sicher, dass wir im Rennen einige Plätze gutmachen könnten, weil es ein langes Rennen ist auf dem Sachsenring, nämlich 28 Runden. Darum bin ich heute mit einem guten Gefühl ins Rennen gegangen», schilderte er.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte es in Hohenstein-Ernstthal geregnet, womit einige Fahrer zu kämpfen hatten. Unter ihnen auch Aegerter: «Das Warm-up war nass und musste daher mit den Regenreifen gefahren werden. Wir sind mit demselben Motorrad und denselben Einstellungen gefahren, wie im Qualifying, aber wir waren fast eine Sekunde langsamer. Ich bin als Zwanzigster ins Ziel gekommen. Das ist enttäuschend, aber wir werden daran arbeiten und nicht aufgeben. Jetzt haben wir drei Wochen Pause und ich bin mir sicher, dass das Team das hinkriegt.»

Den Grossteil seiner Sommerpause wird der 28-Jährige in Japan verbringen. «Ich fahre jetzt nach Suzuka, wo ich testen werde. Dann komme ich nach Hause und mache eine Woche Ferien, ehe es für das 8h-Rennen erneut nach Suzuka geht.»

Moto2 Ergebnis, Sachsenring

1. Márquez. 2. Binder. 3. Schrötter. 4. Di Giannantonio. 5. Lüthi. 6. Fernandez. 7. Baldassarri. 8. Navarro. 9. Martin. 10. Marini. Ferner: 17. Folger. 20. Aegerter. 24. Tulovic.

WM-Stand nach 9 von 19 Rennen

1. Márquez 136. 2. Lüthi 128. 3. Fernandez 102. 4. Baldassarri 97. 5. Navarro 97. 6. Schrötter 97. Ferner: 19. Aegerter 12. 28. Tulovic 3. 30. Raffin 3.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 12:15, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Do. 29.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 13:15, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 29.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 14:05, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do. 29.10., 14:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do. 29.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 29.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7DE