Moto2

Spielberg: Woran Lukas Tulovic (KTM) arbeiten will

Von - 09.08.2019 20:26

WM-Rookie Lukas Tulovic landete am Freitag auf dem Red Bull Ring nur auf dem 30. Platz der Moto2-Zeitenliste. «Ich muss einen Tick später bremsen», weiß der Kiefer-KTM-Fahrer.

Lukas Tulovic hatte am Freitag mit dem Streckencharakter des Red Bull Rings mehr Mühe als angenommen. «Ehrlich gesagt, hätte ich mir den Freitag hier in Spielberg ein wenig leichter vorgestellt. Das erste Training war überhaupt ein schwieriger Start. Nach dem ersten Run haben wir eine Änderung am Bike gemacht, mit der wir in die falsche Richtung gingen. Das Motorrad fühlte sich anschliessend etwas nervös an. Für die zweite Session haben wir die Situation besser in den Griff bekommen», erzählte der WM-Rookie, der in der kombinierten Zeitenliste nach dem zweiten freien Training auf dem 30. Platz zu finden ist. Auf die Tagesbestzeit von Brad Binder (KTM) verlor er 2,454 sec.

«Ich hatte auf der Bremse erhebliche Schwierigkeiten. Es gibt hier viele harte Bremspunkte, die unmittelbar aufeinander folgen. Aus diesem Grund wird die Bremse sehr heiss. Ich war also nicht mehr in der Lage, das Bike entsprechend zu verzögern und bin daher oft weit gegangen», berichtete der Kiefer-KTM-Pilot.

Der 19-jährige Deutsche hat sich für den Samstag aber einen Plan zurechtgelegt: «Wir werden uns die Daten noch genauer anschauen, wo hauptsächlich noch Handlungsbedarf ist. Im Prinzip muss ich aber einen Tick später bremsen und dann ein bisschen früher ans Gas gehen. Das gilt eigentlich für alle Kurven. Von dem her ist es klar, woran wir arbeiten müssen. Wenn wir unsere Bremsschwierigkeiten in den Griff bekommen und das Setting etwas besser abstimmen, sodass es mir einen Tick mehr entgegenkommt, dann werden wir uns morgen Stück für Stück verbessern. Mit einem schnellen Hinterrad dazu geht es bestimmt weiter nach vorne», ist er sich sicher.

Moto2, Spielberg, kombinierte Zeitenliste aus FP1 und FP2:

1. Binder, 1:29,029 min
2. Nagashima, + 0,090 sec
3. Lüthi, + 0,118
4. Navarro, + 0,133
5. Bastianini, + 0,187
6. Fernandez, + 0,235
7. Lecuona, + 0,281
8. Schrötter, + 0,307
9. Marini, + 0,336
10. Chantra, + 0,354
Ferner:
17. Folger, + 0,544
22. Aegerter, + 0,789
26. Öttl, + 1,408
30. Tulovic, + 2,454

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 14.12., 10:00, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 14.12., 10:15, Hamburg 1
car port
Sa. 14.12., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Sa. 14.12., 12:00, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 14.12., 12:25, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 14.12., 12:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Sa. 14.12., 17:15, Motorvision TV
MotorStories
Sa. 14.12., 18:00, Das Erste
Sportschau
Sa. 14.12., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 14.12., 19:00, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm