Katar-GP 2020: Neuer Zeitplan ohne MotoGP-Klasse

Von Nora Lantschner
Moto2
Die Moto2-Piloten starten 2020 doch noch unter Flutlicht

Die Moto2-Piloten starten 2020 doch noch unter Flutlicht

Am Sonntag werden auf dem Losail International Circuit statt den MotoGP-Stars die Moto2-Asse um 18 Uhr Ortszeit in ihr erstes Rennen der Saison starten. Der überarbeitete Zeitplan für den Katar-GP.

Am Sonntagabend wurde bekannt gegeben, dass die MotoGP-Klasse den Saisonauftakt in Doha am kommenden Wochenende nicht bestreiten kann, weil die Regierung in Katar mit strengen Einreisebeschränkungen – vor allem für Italiener – auf die weltweite Verbreitung des Coronavirus reagierte.

Nun folgte ein überarbeiteter Zeitplan für die Klassen Moto3 und Moto2, die nach dem IRTA-Test bereits in Doha sind und deshalb ihren Grand Prix ohne Einschränkungen fahren werden. Auch der Asia Talent Cup wird stattfinden.

Die Sessions beginnen jeweils ein halbe bis eineinhalb Stunden später als ursprünglich geplant. Am Sonntag übernimmt die Moto3-Klasse die Startzeit der Moto2-WM um 16.20 Uhr Ortszeit (14.20 MEZ). Dafür starten Marcel Schrötter, Tom Lüthi, Jesko Raffin und Co. erst um 18 Uhr Ortszeit (16 Uhr MEZ) in den Flutlicht-GP.

Der neue Zeitplan des Grand Prix von Katar 2020 (MEZ)

Freitag, 6. März
11.25 – 12.05 Uhr: Moto3, FP1
12.20 – 13.00 Uhr: Moto2, FP1

15.05 – 15.45 Uhr: Moto3, FP2
16.00 – 16.40 Uhr: Moto2, FP2

Samstag, 7. März
10.55 – 11.35 Uhr: Moto3, FP3
11.50 – 12.30 Uhr: Moto2, FP3

15.05 – 15.20 Uhr: Moto3, Qualifying 1
15.30 – 15.45 Uhr: Moto3, Qualifying 2
16.00 – 16.15 Uhr: Moto2, Qualifying 1
16.25 – 16.40 Uhr: Moto2, Qualifying 2

Sonntag, 8. März
11.10 – 11.30 Uhr: Moto3, Warm Up
11.40 – 12.00 Uhr: Moto2, Warm Up

14.20 Uhr: Moto3, Rennen (18 Runden)
16.00 Uhr: Moto2, Rennen (20 Runden)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
5DE