Lukas Tulovic: Moto2-EM beim Intact-SIC-Junior-Team

Von Günther Wiesinger
Lukas Tulovic soll für Intact die Moto2-WM fahren

Lukas Tulovic soll für Intact die Moto2-WM fahren

Der 20-jährige Eberbacher Polizeischüler Lukas Tulovic wird 2021 neben dem MotoE-Weltcup (bei Tech3) auch die Moto2-EM bestreiten – im Dynavolt-Intact-SIC-Junior-Team.

Das Liqui Moly Intact GP-Team beteiligt sich seit 2013 an der Moto2-Weltmeisterschaft. Seit einigen Jahren werden in verschiedenen Nachwuchsmeisterschaften auch Junioren unterstützt, aber bisher ist trotz viel Aufwands und emsiger Bemühungen kein Eigenbau-Fahrer in die Weltmeisterschaft gebracht worden, vor allem kein Deutscher.

Auch andere deutsche Teams wie Kiefer, Freudenberg, Prüstel oder Öttl haben in den letzten zehn Jahren kein deutsches Talent permanent in der WM verankern können – weder Luca Grünwald noch Toni Finsterbusch, Florian Alt, Matthias Meggle, Tim Georgi, Philipp Öttl oder Dirk Geiger.

Beim Intact-Team hat Teamteilhaber Jürgen Lingg vor einem Jahr Ex-Rennfahrer Dirk Reißmann aus Sachsen als Betreuer für das Nachwuchsteam verpflichtet.

Aber der Aufwand für 2021 wurde verringert. «Letztes Jahr haben wir sechs Junioren unterstützt, in der kommenden Saison sind es noch vier», erklärte Liqui-Moly-Intact-Moto2-Teammanager Jürgen Lingg im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

In der CEV-Repsol-Moto2-Europameisterschaft betreibt Intact das Junior-Team seit 2019 für die malaysische Sepang-Circuit-Mannschaft. Ein EM-Fahrer (auf Kalex) wird wieder der Malaysier Adam Norrodin sein, den zweiten Platz wird Lukas Tulovic übernehmen. «Wir stehen mit Lukas kurz vor einer Einigung», verriet Jürgen Lingg. «Wir wollen das nächste Woche fix machen.»

Im European Talent Cup (dort wird Honda NSR250 gefahren) macht das Dynavolt Intact-SIC-Junior-Team mit Philipp Tonn auf der weiter, der auch im Red Bull Rookies-Cup aktiv ist. Der zweite Fahrer wird dort der Malaysier Sharil Sharul Ezwan sein, den alle nur ‚Juan‘ nennen.

Tulovic, der zwei Jahre lang für Kiefer Racing in der Moto2-WM unterwegs war und für Kiefer 2020 die Moto2-EM bestritt, hat im Vorjahr den MotoE-Weltcup für das Tech3-Team absolviert. Er startete zweimal aus der ersten Reihe, glänzte in Jerez mit einem vierten Platz. Nach einer Handgelenksverletzung in Misano fiel er auf den elften Gesamtrang zurück. Der Eberbacher wird jetzt zum Polizisten ausgebildet und stand bei Intact auch für den MotoE-Weltcup zur Diskussion, als Domi Aegerter noch nicht wusste, ob es Terminüberschneidungen mit der Supersport-WM geben werde.

Inzwischen hat sich Tulovic für die MotoE-Rennserie wieder mit Tech3 geeinigt. Er könnte in der Moto2-WM bei Intact auch als Ersatzfahrer einspringen, falls einer der Stammfahrer Marcel Schrötter oder Tony Arbolino nicht einsatzfähig sein sollte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 16:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr.. 24.09., 17:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 19:00, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 24.09., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 24.09., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
» zum TV-Programm
6DE