Gabelprobleme bremsen Lüthi

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Enttäuscht: Tom Lüthi

Enttäuscht: Tom Lüthi

Interwetten-Pilot Tom Lüthi landete beim Grand Prix von San Marino in Misano nur auf Rang 9, da Probleme mit der Gabel das Fahrverhalten seiner Suter-Maschine beeinträchtigten.

Suter-Pilot Tom Lüthi sicherte sich in Misano trotz Problemen mit der Gabel seiner Maschine den 9. Rang. Zunächst sah es für den Schweizer gut aus: «Bei dem Abbruch habe ich zwar einen Platz in der Startaufstellung verloren, konnte ihn mit einem guten zweiten Start aber sofort wieder aufholen. Zunächst konnte ich dann auch noch vorne mitmischen, dann habe ich aber ein Problem mit der Gabel bekommen. Wenn ich versucht habe, spät zu bremsen und reinzuhalten, hat das Motorrad vorne nur rumgerührt.»

Lüthi musste viel riskieren, um trotz allem ein paar WM-Punkte mitzunehmen. Die Auswertung der Daten nach dem Rennen zeigte die Probleme des Moto2-Piloten deutlich: «Wir haben uns mittlerweile die Daten angeschaut, da zeigen sich richtige Wellen beim Reinfahren in die Kurve. Beim letzten Grand Prix in Italien, in Mugello, war ich stark auf der Bremse, doch wenn ich heute versucht habe, genauso spitz reinzuhalten und genauso spät auf der Bremse zu sein, war ich sofort in akuter Sturzgefahr. Drei, viermal habe ich mich schon am Boden gesehen.»

«Und weil ich die Linie nicht mehr halten konnte, konnten meine Gegner leicht überholen und sind innen vorbei wie nichts. Wir haben die Gabel ausgebaut und zu Öhlins gebracht. Dort wird untersucht, ob etwas kaputtgegangen ist. Anders kann ich mir die Probleme nicht erklären», erläutert der enttäuschte Schweizer.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE