Redding: Enttäuschender vierter Platz

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Redding (45) zog gegen Marquez und West den Kürzeren

Redding (45) zog gegen Marquez und West den Kürzeren

In Australien hatte Marc-VDS-Pilot Scott Redding im Kampf um einen Podestplatz gegen Anthony West und Marc Márquez das Nachsehen und beendete das Rennen auf Rang 4.

Scott Redding lag beim Grand Prix von Australien auf Phillip Island das ganze Rennen über auf Podestkurs, doch am Ende reichte es nur für den undankbaren vierten Platz. In der letzten Runde verdrängte Weltmeister Marc Márquez den Briten, der den zweiten Platz bereits an Anthony West verlor, noch auf Rang 4. «Ich bin enttäuscht, dass ich nicht auf dem Podium stand, weil es so nah war. Der vierte Platz war nicht, was ich mir erwartet hatte», erklärte der enttäuschte Kalex-Pilot.

In der Anfangsphase des Rennens kämpfte sich Redding durch das Feld und lag dann souverän auf Podestkurs. «Ich habe keinen guten Start erwischt, aber ich habe mir in der ersten Runde meinen Weg nach vorne gebahnt und wurde dabei nur von Zarco aufgehalten, als Espargaró die Flucht ergriff», beschreibt der Marc-VDS-Pilot seine Aufholjagd nach dem Start.

Gegen den heranfliegenden Anthony West konnte sich Redding nicht behaupten und auch das Überholmanöver von Marc Márquez in der letzten Runde konnte der Brite nicht abwehren. «Ich wusste, dass ich mich mit Márquez auf einer Ebene befand, deshalb habe ich ihn früh überholt und habe dann versucht die Reifen zu schonen. Ich konnte sehen, dass West zu uns aufschloss, aber ich befand mich bereits am Limit und konnte meine Position nicht verteidigen. Ich dachte, ich kann den dritten Rang halten, aber dann überholte mich Márquez als hätte er einen zusätzlichen Gang und er war weg, bevor ich nur daran denken konnte ihn anzugreifen», erläutert Redding seine Wehrlosigkeit.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6DE