Tom Lüthi: 2013 soll er unter die ersten drei

Von Günther Wiesinger
Moto2
Teambesitzer Daniel M. Epp

Teambesitzer Daniel M. Epp

Interwetten-Teamchef Daniel M. Epp hat für die nächste Saison klare Vorstellungen.

«Unser Ziel mit Tom Lüthi für die nächste Saison ist klar», sagt Interwetten-Teambesitzer Daniel M. Epp. «Tom muss 2013 in der Moto2-WM unter die ersten drei fahren.»

Lüthi, der sechs Jahre in der mittleren Hubraumklasse absolviert und zwei Siege (Sepang 2011, Le Mans 2012) errungen hat, verpasste den dritten WM-Rang in der abgelaufenen Saison gegen Andrea Iannone um drei Punkte.

Lüthi übernimmt jetzt bei der Firma Suter Racing Technology von Weltmeister Marc Márquez die Position des Nr.-1-Fahrers. Die MMX2 wird auf den 25-jährigen Schweizer zugeschnitten.

Seit 2006 ist der österreichische Internet-Wettanbieter Interwetten als Co-Sponsor von Tom Lüthi im GP-Team von Daniel M. Epp mit von der Partie, seit 2009 als Hauptsponsor. Zwischendurch finanzierten die Österreicher 2010 auch noch das MotoGP-Honda-Team von Epp mit 250-ccm-Weltmeister Hiroshi Aoyama.

2013 stösst der deutsche Red-Bull-Rookie Philipp Öttl (16) zum Team. Der Cup-Gesamtvierte wird in der Moto3-WM eine Kalex-KTM fahren, die er beim WM-Finale in Valencia bei seinem GP-Debüt bereits auf Platz 9 gesteuert hat.

Das Moto3-Team wurde in den letzten Jahren von Interwetten-Teammanager Terrell Thien eigenständig gemanagt. 2012 fuhr Niklas Ajo für das TT-Motions-Event-Team eine Werks-KTM.

Künftig werden das Moto2-Team (es gehört Epps Firma Paddock GP Racing) und der Moto3-Rennstall von Thien wieder enger zusammengeführt; Epp bringt sich vermehrt ins Management ein. Der Schweizer war auch bei der Verpflichtung von Öttl (für zwei Jahre) federführend. Epp hatte auch schon mal sein Moto2-Team an Thien übergeben und es vor einem Jahr wieder übernommen.

«Unser Moto3-Projekt ist mittelfristig geplant. Wir haben für Philipp im ersten Jahr gar keine konkreten Ziele», betont Epp. «Er soll lernen, lernen, lernen. Natürlich freuen wir uns, wenn Philipp so oft wie möglich in die Punkte fährt. Aber wir geben ihm genug Zeit.»

Interwetten wird voraussichtlich nicht auf der Kalex-KTM von Öttl werben. Epp: «Philipp bringt ein paar eigene Sponsoren von 2012 zu uns mit. Bei den Sponsoren von Tom ändert sich nicht viel. SAW macht nicht mehr mit, dafür steigt Motorex etwas grösser ein. Die Finanzierung ist gesichert, obwohl noch nicht alle Verträge unterschrieben sind.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
16