Wird Mike di Meglio 2013 ein Top-Ten-Fahrer?

Von Otto Zuber
Moto2
Mike di Meglio: Heute ist es in Jerez wieder trocken

Mike di Meglio: Heute ist es in Jerez wieder trocken

Als einziger Fahrer des Moto2-Feldes tritt Mike di Meglio im JIR-Team auf einer MotoB-TSR an. Der Franzose fühlt sich gut als Einzelkämpfer.

Den Weg von Valencia nach Jerez mussten die Moto2-Teams zwischen den beiden Test-Orten ohnehin auf sich nehmen – das JIR-Team nutzte ihn, um unterwegs in Almeria gleich noch zwei private Testtage einzulegen. Fahrer Mike di Meglio genoss an zwei warmen Tagen ausgezeichnete Bedingungen, um seine MotoB-TSR besser kennenzulernen.

Am ersten Tag in Jerez wartete dann der Regen auf di Meglio. «Es war sehr hilfreich für unseren Fahrer, auch bei solchen Bedingungen zu testen. Am Nachmittag waren ausserdem einige Stellen fast trocken, es war also eine gute Gelegenheit, das Motorrad bei allen Bedingungen auszuprobieren, die man in einer Saison mit 17 Rennen vorfinden wird», erklärte JIR-Teamchef Luca Montiron.

Di Meglio beendete den ersten Tag auf Rang 11 mit einem Rückstand von 1.454 sec auf die Bestzeit von Nico Terol. Am zweiten Tag belegt der 125-ccm-Weltmeister von 2008 nach der exklusiven Moto2-Session um 15 Uhr Platz 9 (+1,180 sec auf Pol Espargaró).

«Mein Gefühl für die MotoB wird besser und besser, je mehr ich damit fahre», versicherte der Franzose. «Die 560 km in Almeria und ebensovielen in Valencia waren sehr wichtig für mich. Jetzt habe ich eine Ahnung, welche verschiedenen Abstimmungsmöglickeiten möglich sind und was dieses Motorrad erlaubt. Auch im Nassen hat mein gutes Gefühl nicht gelitten, das stimmt mich zuversichtlich für die Zukunft. Und wir haben mit der Arbeit erst begonnen.»

Montiron: «Auf die Rundenzeiten schauen wir erst, wenn alle mit den offiziellen Motoren unterwegs sind.» Also erst im März beim dritten und letzten IRTA-Test, der erneut in Jerez stattfinden wird.

Zur Galerie vom Dienstag: Hier
Zur Galerie vom Mittwoch: Hier

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE