Marcel Schrötter: «Qualifying herbe Enttäuschung»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Kalex-Pilot Marcel Schrötter geht von Startplatz 20 in das Rennen der Moto2-Klasse in Aragón. 2014 wird der talentierte Bayer für das Tech3-Team in der Moto2-WM antreten.

Am Samstag wurde bekanntgegeben, dass Marcel Schrötter im nächsten Jahr für das Tech3-Team von Hervé Poncharal in der Moto2-Klasse antreten wird. Damit wird der 20-jähirge Bayer Teamkollege von Danny Kent.

Mit der Kalex-Maschine des SAG-Teams lief es für Schrötter im Qualifying von Aragón hingegen nicht rund. Er startet von Position 20 in das Moto2-Rennen. «Dieses Qualifying-Ergebnis ist eine herbe Enttäuschung», erklärte Schrötter nach der Zeitenjagd. «Ich denke, dass es sogar eines der schlechtesten Ergebnisse in dieser Saison ist und das schmeckt mir überhaupt nicht. Am Freitag wurde an einer Abstimmung für das Rennen gearbeitet und dabei sind konstant gute Rundenzeiten zustande gekommen, die ich Samstagvormittag sogar noch verbessern konnte. Aber für das Zeittraining am Nachmittag musste mit dem Motorrad ein Kompromiss eingegangen werden.»

Das Ziel sind für Marcel Schrötter trotz allem die Punkteränge. «Die Abstände in der Zeitenliste liegen zu knapp beisammen und in einigen Streckenabschnitten verliere ich wertvolle Zehntelsekunden. Das wirkte sich in den Rundenzeiten gravierend aus und von dem her ist es wenig verwunderlich, dass ich von so weit hinten starten muss. Während dem Warm-up müssen wir versuchen, das Motorrad noch besser abzustimmen, damit ich mit mehr Vertrauen in das Rennen gehen kann. Hoffentlich bleibt das Wetter stabil, damit ich dieses Wochenende mit einem Punkte-Finish abschließen kann.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
6AT