MarcVDS klagt an: «Jack Miller ignoriert uns»

Von Kay Hettich
Moto2
Der Vertragsstreit zwischen dem Team MarcVDS und Jack Miller schwelt weiter. Während das Team auf Einhaltung des Vertrages pocht, schweigt der Australier.

Die Vorgeschichte ist bekannt. MarcVDS und Jack Miller schlossen einen Vorvertrag für die Jahre 2014, 2015 und 2016 in der Moto2Miller wiederum dementierte kürzlich die Existens eines solchen Abkommens, obwohl er ihn nach Aussage von Teammanager Michael Bartholemy eigenhändig unterschrieben hat.

Weil der Australier diese Saison aber die Moto3-WM bestreiten wollte, erhielt er von MarcVDS die Freigabe, um beim Ajo-Team anzudocken. Diese Freigabe galt jedoch nur für 2014, der Vorvertrag für 2015/16 galt weiterhin. Der endgültige Vertrag wurde nur nicht unterschrieben, weil Miller, seine Eltern und sein Management für MarcVDS nicht mehr erreichbar ist.

«Für uns ist ein Vertrag ein Vertrag», sagt Michael Bartholemy. «Wir bereiten uns bereits auf die Ankunft von Jack für die Moto2-Saison 2015 vor. Wenn er nun nicht mehr mit uns fahren will, dann wird er oder sein Manager sich mit uns unterhalten müssen. Wir wollen keine Spielchen spielen, wir möchten nur endlich die Situation klären. Bis das Problem nicht beseitigt ist, können wir sein Motorrad nicht an einen anderen Fahrer weitergeben – wir haben nämlich nicht die Absicht den Vertrag mit Jack zu brechen.»

Der erfahrene Teamchef bedauert, dass der Vertragspoker mit Miller in der Öffentlichkeit ausgetragen wird. «Wir machen das nicht gerne öffentlich, letztendlich haben wir aber keine andere Wahl», sagt Bartholemy.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6AT