Tomoyoshi Koyama fährt in Motegi für JiR

Von Markus Schocker
Moto2
Seit dem schweren Sturz des etatmäßigen JiR-Piloten Tetsuta Nagashima in Silverstone darf nun bei jedem Grand Prix ein anderer Pilot einspringen. In Motegi ist es der Japaner Tomoyoshi Koyama.

Zunächst war es in Misano Federico Caricasulo, der das TSR-bike des verletzten Nagashima übernehmen durfte, der Italiener blieb mit Startplatz 34 und Platz 28 im Rennen unauffällig. In Aragón vertraute JiR (Japan-Italy-Racing)-Teamchef Luca Montiron das Motorrad dem in Spanien lebenden US-Amerikaner Kenny Noyes an. Doch der Titelanwärter in der spanischen Superbike-Meisterschaft fuhr hinterher: Noyes schaffte nur den letzten Startplatz, im Rennen sah er nicht die Zielflagge.

Nun erhält für den Motegi-Grand Prix Tomoyoshi Koyama eine Chance. Das 31-Jährige Leichtgewicht (49 Kilo bei 1,55 Meter) kehrt damit an den Schauplatz seines Debüts in der Motorrad-Weltmeisterschaft zurück: In Motegi hatte Koyama im Jahr 2000 in der 125er-Klasse auf einer Yamaha debütiert. 2007 fuhr Koyama für das KTM-Werksteam bei den 125ern (WM-Rang 3) und schaffte in Barcelona seinen einzigen Grand-Prix-Sieg. In den letzten vier Jahren fuhr Koyama nur noch sporadisch Moto2-WM-Rennen, das letzte davon 2012 in Valencia.

Das JiR-Team ist das einzige Team in der Moto2-Weltmeisterschaft, das auf das japanische TSR-Fahrwerk setzt. Der reguläre JiR-Pilot Tetsuta Nagashima wird definitiv bis Saisonende ausfallen. Für die Saison 2015 steht der Schweizer Randy Krummenacher in Verhandlungen mit JiR.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
7DE