Moto2

Mika Kallio: Große Probleme mit neuer Kalex

Von Jordi Gutiérrez - 11.02.2015 17:45

Der Finne Mika Kallio gehörte zu den wenigen Moto2-Piloten, die sich am verregneten Mittwoch auf die Strecke von Valencia wagten. Grund dafür waren große Probleme.

Vizeweltmeister Mika Kallio war einer von neun Moto2-Fahrern, die am Mittwoch in Valencia auf die nasse Strecke gingen. Er wollte die Testzeit nutzen, um seine Probleme mit der neuen Kalex auszuräumen.

«Unser Ziel war es, ein Gefühl für die neue Maschine aufzubauen, denn das gelang uns am ersten Tag nicht. Deshalb sind wir auf die nasse Strecke gegangen. Die Kalex-Leute sagen, dass sich das Bike nicht stark vom letztjährigen Modell unterscheidet, aber für mich verhält sich die Maschine an der Front völlig anders», stellte der Finne aus dem Italtrans-Team fest.

Mit der Kalex für 2015 kann sich Kallio nicht anfreunden. Die 29 Runden im Regen brachten nur eine kleine Verbesserung. «Ich vermisse einfach das Gefühl für die Front. Auch wenn die Bedingungen heute nicht ideal waren, wollten wir viele Runden drehend. Wir sind weit vom richtigen Gefühl auf der Maschine entfernt. In der letzten Session haben wir erkannt, in welche Richtung es gehen sollte. Das ist ein kleiner Fortschritt.»

Kombinierte Zeitenliste, Valencia, Tag 2

1. Hafizh Syahrin (Kalex) 1:47,666 min
2. Franco Morbidelli (Kalex) +1,217 sec
3. Julián Simón (Kalex) +1,749
4. Xavier Simeón (Kalex) +2,271
5. Mika Kallio (Kalex) +2,949
6. Johann Zarco (Kalex) +3,020
7. Florian Alt (Suter) +3,343
8. Anthony West (Speed Up) +4,801
9. Louis Rossi (Mistral 610) +11,150

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 17.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 17.02., 19:25, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 17.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 17.02., 21:00, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 21:25, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 22:15, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 23:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
93