Moto2

Sam Lowes (1.): 0,4 sec schneller als die Pole-Zeit!

Von - 18.02.2015 18:50

Am zweiten Testtag in Jerez war Speed Up-Pilot Sam Lowes nicht zu stoppen. Der 24-Jährige dominierte alle Sitzungen und unterbot die Pole-Zeit von 2014.

Speed Up-Pilot Sam Lowes dominierte alle drei Moto2-Testsessions am Mittwoch in Jerez. Der Brite unterbot bereits in der ersten Sitzung die Pole-Zeit von 2014, die bei 1:42,766 min lag. Die Bestzeit fuhr er jedoch in der zweiten Session mit 1:42,362 min.

Somit distanzierte Lowes Kalex-Pilot Luis Salom auf Platz 2 um 0,122 sec. «Der zweite Testtag verlief sehr gut. Wir konnten viele Dinge am Bike ausprobieren, die WP-Suspension funktioniert sehr gut. Unsere Zusammenarbeit ist intensiv, denn es sind fast immer zwei WP-Mitarbeiter in unserer Box. Im letzten Jahr hatten wir nie jemanden. Über den Winter habe auch ich einen großen Schritt gemacht, denn ich habe 2014 sehr viel gelernt. Ich bin für dieses Jahr sehr zuversichtlich.»

«Ich fuhr meine Zeiten drei oder vier Mal. Bei meinem Longrun über 20 Runden schaffte ich im elften Umlauf eine 1:42,3er-Zeit. Das war sehr überraschend, da der Reifen bereits gebraucht war. Es war die zwanzigste Runde für den Reifen. Das beweist mir, dass ich einen großen Fortschritt erzielt habe», freute sich der Brite.

Auch an der WP Suspension wurde fleißig gearbeitet. «Wir haben eine härtere Abstimmung versucht. Ich war schnell, aber der Reifen baute sehr schnell ab. Also ist es nicht für das Rennen geeignet, aber vielleicht für eine schnelle Runde. Am dritten Tag werde ich nun auch eine andere Schwinge verwenden. Ich habe sie bereits in Valencia eingesetzt und war am ersten Tag schon sechs Zehntel schneller als je zuvor. Im letzten Jahr hatten wir das Problem, dass das Gefühl auf manchen Strecken in Ordnung war und auch anderen wirklich schlecht. Wir brauchen also eine klare Linie für die Saison. Auch die neuen Brembo-Bremsen kommen meinem Stil entgegen.»

Jerez-Test, Tag 2, kombinierte Zeitenliste Moto2

1. Sam Lowes (Speed Up) 1:42,362 min
2. Luis Salom (Kalex) + 0,122 sec
3. Johann Zarco (Kalex) +0,197
4. Tito Rabat (Kalex) +0,232
5. Axel Pons (Kalex) +0,316
6. Jonas Folger (Kalex) +0,645
7. Sandro Cortese (Kalex) +0,659
8. Xavier Simeon (Kalex) +0,789
9. Alex Rins (Kalex) +0,985
10. Takaaki Nakagami (Kalex) +1,031
11. Mika Kallio (Kalex) +1,034
12. Alex Márquez (Kalex) +1,056
13. Simone Corsi (Kalex) +1,071
14. Tom Lüthi (Kalex) +1,097
15. Lorenzo Baldassarri (Kalex) +1,119
16. Dominique Aegerter (Kalex) +1,214
17. Marcel Schrötter (Mistral 610) +1,247
...
25. Randy Krummenacher (Kalex) +2,273
26. Florian Alt (Suter) +2,544
...
28. Robin Mulhauser (Kalex) +3,129
29. Jesko Raffin (Kalex) +4,119

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Sam Lowes stahl am Mittwoch allen die Show © Weisse Sam Lowes stahl am Mittwoch allen die Show
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mi. 23.10., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 23.10., 21:45, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 23.10., 22:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Mi. 23.10., 23:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 23.10., 23:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 24.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 24.10., 00:00, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 24.10., 00:10, Motorvision TV
On Tour
Do. 24.10., 00:30, Eurosport 2
Motorsport: Blancpain GT World Challenge America
zum TV-Programm