Zarco & Speed Up-Piloten mit neuen WP-Teilen

Von Nereo Balanzin
Moto2
WM-Leader Johann Zarco aus dem Ajo-Team und die Speed Up-Piloten wie Sam Lowes und Julián Simón testen derzeit in Barcelona neue Teile von WP Suspension und arbeiten an neuen Set-ups.

Nach einem Regenschauer trocknet die Rennstrecke von Barcelona derzeit wieder ab. Zuvor testete Johann Zarco neue Teile von WP Suspension, darunter eine neue Dämpfung (TRD). Zudem prüfte der französische Kalex-Pilot neue Dunlop-Reifen die 2016 oder vielleicht zum Ende der Saison 2015 zur Verfügung stehen sollen. Es handelt sich um eine harte Mischung. Das Ajo-Team sucht zudem ein Set-up, das die Leistung in der Endphase der Rennen verbessert.

Speed Up-Pilot Sam Lowes und Crewchief Lucio Nicastro arbeiten am Renn-Set-up ihrer Maschine, da sie mit der Fahrbarkeit bei hohen Temperaturen mit harten Reifen nicht zufrieden sind. «Wir brauchen ein Set-up, das ein besseres Turning bei wenig Grip erlaubt», erklärte Nicastro. Am Morgen wurde hauptsächlich an der Front, also Gabel und Geometrie, gearbeitet. Der hintere Teil der Maschine ist am Nachmittag dran, wenn es die Bedingungen erlauben.

Für Speed Up ist es die erste Saison mit WP, daher ist die Suspension Neuland, das erforscht werden muss. Sie vergleichen derzeit die neue Gabel mit jener, die im Rennen eingesetzt wurde. Zudem prüfen auch sie d​en neuen TRD (Through Rod Damper), um festzustellen, ob die Hardware funktioniert.

Julián Simón, der im QMMF-Team ebenfalls eine Speed Up fährt, testete ebenfalls die neuen Teile und den TRD. Er sagte, dass er ein gutes Gefühl habe, aber noch nicht das richtige Set-up gefunden hat. Daher ist es für ihn derzeit unmöglich, am Limit zu testen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7AT