Johann Zarco: Gegner chancenlos, 34 Punkte Vorsprung

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Johann Zarco feierte seinen Sieg in Österreich in traditioneller Tracht

Johann Zarco feierte seinen Sieg in Österreich in traditioneller Tracht

Seinen fünften Saisonsieg 2016 feierte Johann Zarco beim Österreich-GP in Lederhosen. Der Franzose aus dem Ajo-Team konnte seinen Vorsprung in der WM-Tabelle deutlich ausbauen.

Nach seinem Sieg auf dem Red Bull Ring liegt Johann Zarco nun ganze 34 Punkte vor Alex Rins. Der Franzose hat 2016 die Chance, der erste Fahrer zu werden, der den Moto2-Titel erfolgreich verteidigen kann.

Nachdem Zarco sich am Samstag die Pole-Position gesichert hatte, fiel er im Rennen in Kurve 1 auf den fünften Rang zurück, doch er arbeitete sich zurück an die Spitze und siegte zum fünften Mal in dieser Saison. In den letzten fünf Rennen stand Zarco stets auf dem Podest – viermal siegte er.

«Ich bin sehr glücklich, denn ich fühlte mich das gesamte Wochenende wohl. Die Pole-Position war die Bestätigung dafür. Ich habe es geschafft, auch auf gebrauchten Reifen das Maximum aus dem Bike herauszuholen. In der ersten Kurve hatte ich einige Plätze verloren, aber ich wusste, dass ich für den Rest des Rennens eine gute Pace habe. Es war gefragt, ruhig zu bleiben und alles richtig zu machen – Schritt für Schritt. Während die anderen Fahrer litten, fühlte ich mich immer wohler. Als ich Morbidelli schnappte, wusste ich, dass ich davonziehen kann. Es war fantastisch. Nun denke ich schon an die nächste Woche. Körperlich sind zwei Rennen in Folge nicht einfach, aber nach der Sommerpause bin ich in guter Form», versicherte der Franzose.

Am Montag testet das Ajo-Team noch in Spielberg, bevor die Equipment nach Brünn transportiert wird.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE