Gino Borsoi: «Von Moto3-KTM beeindruckt»

Von Jordi Gutiérrez
Andrea Migno in Valencia

Andrea Migno in Valencia

Das Aspar-Team steigt für 2018 von Mahindra auf KTM um. Mit Andrea Migno kommt ein neuer Fahrer aus der VR46 Academy in das Moto3-Team von Jorge Martinez.

Andrea Migno tritt als Mitglied der VR46 Academy, das in das Team von Jorge Martinez wechselt, in die Fußstapfen von Francesco Bagnaia. Mit dem Aspar-Team feierte Bagnaia vor seinem Moto2-Aufstieg sogar Siege - auf einer Mahindra. Migno wird jedoch eine KTM erhalten, wie auch sein Teamkollege Albert Arenas.

Bei den Testfahrten in Valencia machte sich Migno bereits mit seinem neuen Team vertraut. Dafür stellte ihm das VR46-Team die Maschine zur Verfügung, die er während der Saison 2017 einsetzte. «Ich fühle mich schon sehr gut mit dem Team. Es ist wichtig, nach einem guten Test mit einem positiven Gefühl in die Winterpause zu gehen. Ich kenne die KTM. Zudem geben uns die Jungs die nötige Unterstützung, um eine gute Saison hinlegen zu können. Das wird sicher gut für das Team sein», meint Migno.

Beim Test in Valencia belegte Migno Platz 5 mit 0,5 sec Rückstand auf die Bestzeit von Jorge Martin. Aspar-Sportdirektor Gino Borsoi ist zufrieden: «Wir haben bereits auf gute Weise begonnen. Mit der Leistung von Andrea und der Maschine sind wir wirklich zufrieden. Innerhalb weniger Runs haben wir verstanden, was der Fahrer braucht und wie das Bike funktioniert. Von der KTM sind wir beeindruckt. Natürlich liegt noch viel Arbeit vor uns, aber Andreas Zeiten waren besser als am Rennwochenende. Es gab bei der Umstellung keine Schwierigkeiten, weil uns die Jungs von KTM unter die Arme griffen. Wir beendeten den Test mit einem Lächeln», freute sich Borsoi.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 15.08., 23:45, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 16.08., 00:15, Eurosport
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 16.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 03:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 05:00, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Di.. 16.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 16.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 16.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 16.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT