Aragón-GP: Jorge Martin souverän – 2. Bezzecchi

Von Oliver Feldtweg
Moto3
Jorge Martin auf der Gresini-Honda

Jorge Martin auf der Gresini-Honda

Der spanische WM-Leader Jorge Martin baute seinen WM-Vorsprung durch den klaren Sieg in Aragón von acht auf 13 Punkte aus. 2. Bezzecchi. 19. Öttl.

Vor dem Aragón-GP stand es in der Moto3-WM 166 zu 158 Punkte im Duell Jorge Martin gegen Marco Bezzecchi. Und der WM-Leader und Gresini-Honda-Fahrer aus Spanien hatte im Qualifying die neunte Pole in diesem Jahr erzielt.

1. Runde: Jorge Martin führt bereits 1,5 sec vor Di Giannantonio, Norrodin, Canet, Ramirez, Masia, Arenas, Suzuki. 9. Öttl. 10. McPhee, dann Lopez, Bezzecchi, Bastianini. 14. Rodrigo. 15. Binder.

2. Runde: Martin hat Ramirez schon um 1,9 sec distanziert. 9. Bezecchi. 10. Öttl, der von Startlatz 18 losfuhr.


3. Runde: Ramirez hat schon 2,2 sec auf Leader Jorge Martin eingebüßt. 3. Di Giannantonio vor Norrodin, Suzuki, Canet, Arenas, Bezzecchi, Rodrigo, Bastianini. 11. Masia. 12. Öttl


4. Runde: Martin schon 2,846 sec vor Di Giannantonio.


5. Runde: Bezzecchi (KTM) ist auf Platz 2 vorgerückt, aber Martin ist sagenhafte 4,2 sec enteilt!

6. Runde: Martin jetzt 3,8 sec vor Verfolger Bezzecchi. Noch 13 Runden zu fahren. 12. Öttl.


7. Runde: Martin passiert 3,738 sec vor Bezzecchi. 3. Bastianini vor Ramirez, Di Giannantonio, Masia, Arenas, Rodrigo, Suzuki, Norrodin, Dalla Porta. 12. Öttl, + 7,4 sec.


8. Runde: Martin jetzt 3,823 sec vor Bezzecchi. Bastianini 0,104 sec dahinter. 4. Ramirez. 5. Di Giannantonio. 11. Öttl.


10. Runde: Jorge Martin lässt sich nicht unterkriegen und hat jetzt 4,838 sec Vorsprung auf Bastianini. Bezzecchi 0,055 sec dahinter. 4. Ramirez. 5. Di Giannantonio vor Masia, Arenas, Rodrigo, Suzuki, Norrodin. 11. Öttl. 12. McPhee. 13. Dalla Porta. Canet (22. Platz) rollt an die Box.

12. Runde: Jorge Martinez werden bereits 6,5 sec Vorsprung angezeigt. 2. Di Giannantonio vor Ramirez, Arenas, Suzuki, Masia. Rodrigo. 8. Bezzecchi, er liegt 6,9 hinter seinem WM-Gegner.

14. Runde: Martin jetzt 7,048 sec vor Bezzecchi. 13. Öttl.

15. Runde: Martin 7,1 sec vor Bezzecchi. 3. Arenas. 4. Ramirez. 5. Rodrigo. 6. Bastianini. 14. Öttl.

16. Runde: Martin 7 sec vor Bezzecchi.

17. Runde: Martin 6,8 vor Bezzecchi. 3. Bastianini. 4. Arenas. 5. Ramirez. 6. Di Giannantonio. Rodrigo (4.) stürzt. 18. Öttl.

18. Runde: Martin 6,3 sec vor Bezzecchi. Bastianini 0,041 sec dahinter. 4. Ramirez. 19. Öttl.

19. Runde: Martin siegt überlegen. Bezzecchi ist Zweiter und verteidigt diese Position bis ins Ziel. 3. Bastianini. 4. Di Giannantonio. 5. Ramirez. 6. Suzuki. 7. Arenas. 8. Norrodin. 9. Masia. 10. McPhee. – ferner: 19. Öttl, + 17,090 sec.

Der neue WM-Stand: 1. Martin 191 Punkte. 2. Bezzecchi 178.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 14:35, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • So. 29.11., 14:35, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So. 29.11., 14:40, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2019
  • So. 29.11., 14:55, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Bahrain
  • So. 29.11., 15:00, RTL
    Formel 1: Das Rennen
  • So. 29.11., 15:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 15:35, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 16:30, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 29.11., 16:55, RTL
    Formel 1: Siegerehrung und Highlights
  • So. 29.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE