Aragón, Moto3: Aron Canet (KTM) souverän auf Pole

Von Mario Furli
Moto3
Aron Canet war 0,701 sec schneller als der Rest

Aron Canet war 0,701 sec schneller als der Rest

Aron Canet (KTM) aus dem Max Racing Team von Max Biaggi und Peter Öttl steht im Moto3-Rennen von Aragón auf Pole-Position. Rookies-Cup-Sieger Carlos Tatay überraschte auf Platz 3. WM-Leader Lorenzo Dalla nur auf 12.

In der Nacht hatte es in Aragón geregnet, aber als das Qualifying für die Moto3-Klasse anstand, war die 5,078 km lange Strecke längst wieder trocken. Im Q1 lösten vier KTM-Piloten die verbliebenen Tickets für die entscheidende zweite Qualifying-Session, in der die Startplätze 1 bis 18 vergeben werden: Sky-VR46-Fahrer Dennis Foggia, der WM-Zweite Aron Canet, Red Bull-Rookies-Cup-Sieger Carlos Tatay und der Teamkollege von Foggia, Celestino Vietti.

Im 15-minütigen Q2 warteten die Moto3-Fahrer zunächst ab – keiner wollte ohne Windschatten auf Zeitenjagd gehen: Zur Hälfte der Session hatten erst fünf Fahrer eine Zeit gesetzt und dabei noch keine Rundenzeiten unter 2:00 min gezeigt.

Vier Minuten vor Schluss setzte Canet in 1:58,197 min eine Richtzeit: Damit lag der KTM-Pilot aus dem Max Racing Team 1,004 sec vor Tony Arbolino (Snipers Honda) und John McPhee (Petronas Sprinta Honda).

Vietti schob sich in der Schlussphase kurzzeitig auf Platz 2 nach vorne (+ 0,924 sec), er wurde dann aber noch aus der ersten Startreihe verdrängt, weil sich Ai Ogura (Honda Team Asia), Tatay (Fundacion Andreas Perez 77) und Kornfeil (Redox PrüstelGP) im letzten Umlauf noch auf die Ränge 2 bis 4 verbesserten. Die Pole-Zeit von Canet blieb aber ungefährdet.

WM-Leader Lorenzo Dalla Porta (Leopard Honda) steht für das 14. Kräftemessen der Saison nur auf Startplatz 12 und damit in der vierten Reihe.

Moto3-Ergebnisse, Aragón, Q2:

1. Canet, 1:58,197 min
2. Ogura, + 0,701 sec
3. Tatay, + 0,786
4. Kornfeil, + 0,895
5. Vietti, + 0,924
6. Lopez, + 0,997
7. Arbolino, + 1,004
8. Suzuki, + 1,007
9. McPhee, + 1,015
10. Sasaki, + 1,139
11. Foggia, + 1,210
12. Dalla Porta, + 1,252
13. Arenas, + 1,465
14. Rodrigo, + 1,572
15. Masia, + 1,629
16. Salac, + 1,722
17. Migno, + 1,819
18. Rossi, + 2,407

Moto3, Aragón, Q1:

1. Foggia, 1:58,800 min
2. Canet, + 0,098 sec
3. Tatay, + 0,522
4. Vietti, + 0,528
5. Nepa, + 0,686
6. Ramirez, + 0,802
7. Fernandez, + 1,076
8. Yurchenko, + 1,097
9. Pizzoli, + 1,151
10. Riu Male, + 1,269

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 07.06., 11:45, Motorvision TV
Tour Auto Optic 2000
So. 07.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
So. 07.06., 12:15, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
So. 07.06., 12:25, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von China
So. 07.06., 12:45, RBB Fernsehen
Heiter bis tödlich - Hubert und Staller
So. 07.06., 14:00, ServusTV Österreich
Best of MotoGP
So. 07.06., 14:35, Motorvision TV
BP Supercars All Stars Eseries
So. 07.06., 15:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 07.06., 15:45, ServusTV
Best of MotoGP
So. 07.06., 16:00, Sky Sport 2
Formel 1
» zum TV-Programm