MX-ÖM Seitenstetten: Rauchenecker mit kühlem Kopf

Von Alfred Domes
Motocross-ÖM
Klein vor Rauchenecker

Klein vor Rauchenecker

Die achte Station der Motocross-ÖM 2019 ging bei heißen Bedingungen in Seitenstetten über die Bühne. Nach Doppelsiegen von Pascal Rauchenecker (Open) und Manuel Perkhofer (MX2) gab es keine Verschiebungen an der Spitze.

Der erste Lauf war dramaturgisch gut aufgebaut. Die Führung wechselte von Pascal Rauchenecker zu Michael Kratzer und auch Johannes Klein schnupperte Spitzenluft ehe wieder Rauchenecker das Kommando übernahm. Im zweiten Lauf riskierte er nichts mehr und spulte seinen Turn problemlos ab. Kratzer, der Tscheche Plch und Klein fädelten sich dahinter ein. Mit fortschreitender Renndauer sortierten sie sich in der Reihenfolge Klein, Kratzer, Plch und Banzirsch.

Rauchenecker baute seine Führung mit dem Tagessieg auf 78 Punkte aus. Schärfster Verfolger bleibt Kratzer, der zweimal als Dritter die Ziellinie kreuzte. «Ich bin noch nicht dort wo ich sein möchte, es hat aber Spaß gemacht», so Kawasaki-Pilot Kratzer, der nicht ganz fit angetreten war.

Johannes Klein absolvierte wieder ein Mammutprogramm und nahm beide Open- und MX2-Läufe in Angriff. Aus seinen vier Starts schaffte er drei Podestplätze (Open zweimal Zweiter, MX2 Vierter und Dritter). «Es war recht hart und am Ende habe ich den Kreislauf gespürt», räumte der für das Zauner Racing Team auf KTM startende Oberösterreicher ein. Er ist Zweiter in der kleinen Klasse und Dritter in der Open.

Ohne Laufsieg endete der Tag für den weiterhin Führenden der MX2 Klasse. Marcel Stauffer aus Salzburg griff nach seiner Verletzung wieder ins Geschehen ein. «Ich hatte hart zu kämpfen nach der Operation und bin noch angeschlagen», ließ er wissen und fuhr zunächst auf Platz 3 hinter Manuel Perkhofer (KTM) und Markus Rammel (Husqvarna). Dann musste er mit Platz 6 zufrieden sein und sein 29 Punkte Vorsprung auf Klein sind noch kein Ruhepolster.
Rundum zufrieden konnte Markus Rammel sein. Der für das Imbach MX Racing Team fahrende Husqvarna Pilot krönte seinen 20sten Geburtstag mit zwei zweiten Plätzen in der MX2 Klasse. Chef in der Runde war der Tiroler Perkhofer, der nicht nur den Tagessieg an seine Fahnen heftete, sondern sich in der Tabelle um zwei Ränge auf Platz 4 verbesserte.

Dass es trotz der extremen Hitze gab es keine Staubentwicklung gab, war der mustergültigen Organisation und Durchführung durch die Seitenstettener Crew zuzurechnen.

Ergebnis MX-ÖM Seitenstellen

Open-Klasse

1. Lauf: 1.) Pascal Rauchenecker, KTM; 2.) Johannes Klein, KTM; 3.) Michael Kratzer, Kawasaki; 4.) Johannes Klein, KTM; 5.) Rudolf Plch (CZ), Suzuki; 6.) Alexander Banzirsch, Husqvarna; 7.) Manuel Bermanschläger, Husqvarna

2. Lauf: 1.) Rauchenecker; 2.) Klein; 3.) Kratzer; 4.) Plch; 5.) Banzirsch; 6.) Florian Hellrigl, Husqvarna

ÖM-Stand: 1.) Rauchenecker 394 Punkte; 2.) Kratzer 316; 3.) Klein 290; 4.) Plch 280; 5.) Bermanschläger 252; 6.) Hellrigl 213

MX2-Klasse

1. Lauf: 1.) Manuel Perkhofer, KTM; 2.) Markus Rammel, Husqvarna; 3.) Marcel Stauffer, KTM; 4.) Johannes Klein, KTM; 5.) Florian Dieminger, KTM; 6.) Alexander Pölzleitner, Husqvarna

2. Lauf: 1.) Perkhofer; 2.) Rammel; 3.) Kleinl; 4.) Florian Hellriegl, Husqvarna; 5.) Pölzleitner; 6.) Stauffer

ÖM-Stand: 1.) Stauffer 361 Punkte; 2.) Klein 332; 3.) Rammel 294; 4.) Perkhofer 238; 5.) Pölzleitner 228; 6.) Hirsch 213

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
103