MX-Rückblick 2017-2: Cairoli will es wissen

Von Thoralf Abgarjan
Motocross

Februar 2017: KTM-Werksfahrer Antonio Cairoli dominiert nicht nur die Vorsaisonrennen sondern auch den Saisonauftakt in Katar. Eli Tomac wird von Rennen zu Rennen besser und holt weiter auf.

Februar 2017: Die weltweite Motocross-Community ist wegen der Folgen des Unfalls von Ken Roczen geschockt. Doch bereits nach wenigen Tagen verkündet der Deutsche aus dem Krankenhaus, dass er sich von diesem Rückschlag nicht unterkriegen lassen wird. Trotzdem verheißen die Nachrichten aus Florida wenig Gutes. Bereits Anfang Februar, nur 2 Wochen nach dem verheerenden Crash, hat Roczen 6 Operationen hinter sich. Ein Kompartmentsyndrom war bereits so weit fortgeschritten, dass eine Amputation drohte. Aber in der 3. Woche nach dem Unfall konsolidiert sich die Verletzung. Roczen bekommt einen externen Fixateur, der ihn nachts nicht schlafen lässt. Das Martyrium ist noch lange nicht überstanden.

Christophe Pourcel beendet seine Karriere
Der französische Exweltmeister und zweimalige US-Lites-Champion Christophe Pourcel wird wegen Erfolglosigkeit von seinem Arbeitgeber Husqvarna aus den USA nach Kanada abgeschoben. Pourcel wird durch den Briten Dean Wilson ersetzt. Es ist der Anfang vom Ende: Im Dezember wird Pourcel sein Karriereende verkünden.

Tomac kommt in Schwung
Eli Tomac nimmt seinen Schwung aus Phoenix mit und setzt sich auch in Runde 5, in Oakland, gegen Ryan Dungey durch. Doch Dungey bleibt nicht nur WM-Spitzenreiter.

Eine Woche später, in Arlington, holt Marvin Musquin (KTM) seinen ersten Sieg in der 450er Supercross-WM. In Minneapolis siegt erneut Tomac vor Musquin und Dungey.

In Atlanta schlägt Dungey zurück und gewinnt, während Tomac eine Aufholjagd durchs Feld starten muss, die ihn auf Platz 2 führt.

Everts übernimmt Suzuki-Werksteam
Der Rekordweltmeister Stefan Everts präsentiert sich in Lommel als Chef des Suzuki-Werksteams. Eigener Nachwuchs soll in einem Langzeitprogramm aufgebaut werden. So engagiert sich Everts auch in der MX2 und den EMX-Klassen mit hoffnungsvollen Talenten. Everts geht mit der Zeit und setzt auf soziale Medien. Er überträgt die Teampräsentation im Februar direkt aus Lommel live in Facebook. Am Ende des Jahres wird das Suzuki-Werksteam aber schon wieder Geschichte sein und eines der traurigsten Ereignisse des Jahres werden.

Herlings verletzt sich vor Saisonstart
Der nach einer Trainingsverletzung an der Hand angeschlagene Jeffrey Herlings legt beim zweiten Saisonvorbereitungsrennen in Ottobiano (Italien) die schnellste Trainingszeit vor. Im Rennen stürzt der Holländer schwer per 'highsider' und bricht sich den Mittelhandknochen. Damit bringt sich Herlings um seine Titelchancen, denn die WM beginnt Ende Februar in der Wüste Katars.

Nagl: Schwerer Crash in Katar
Max Nagl gewinnt das Vorsaisonrennen im englischen Hawkstone Park, doch der Saisonauftakt in Katar endet für den Deutschen mit einer Beinahe-Katastrophe: Nach Platz 8 im ersten Lauf fliegt der einzige deutsche MXGP-Dauerstarter böse über den Lenker ab und landet abseits der Strecke. Glücklicherweise erleidet Nagl keine Brüche und kann die WM in Indonesien fortsetzen. 

Cairoli und Jonass gewinnen WM-Auftakt
Antonio Cairoli signalisiert mit Siegen in beiden Läufen, dass mit ihm in dieser Saison zu rechnen sein wird. Pauls Jonass hat in der MX2-Klasse ohne Herlings endlich freie Fahrt und holt in der Wüste seinen ersten Grand-Prix-Sieg.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE