Bud-Racing-Gründer Sébastien Dassé mit nur 37 Jahren verstorben

Von Thoralf Abgarjan
Motocross

Der Mitbegründer des Bud Racing Kawasaki Teams, Sébastien Dassé, ist plötzlich und unerwartet im Alter von nur 37 Jahren verstorben. Seit 1996 war Dassé nach einem Trainingsunfall an den Rollstuhl gefesselt.

Sébastien Dassé ist der Mitbegründer des französischen Bud Racing Kawasaki Teams, für das in diesem Jahr Brian Hsu in der MX2 WM antritt.

Bud Racing Kawasaki wurde 1996 von den beiden Dassé-Brüdern gegründet. Sébastien Dassé fuhr selbst Rennen und erlitt 1998 beim Training eine Querschnittslähmung, die ihn seither an den Rollstuhl fesselte.

Bud Racing machte sich in der Folge als erstklassiger Fahrwerksspezialist einen Namen. Piloten wie Marvin Musquin , Gautier Paulin, Livia Lancelot, David Herbreteau, Valentin Teillet, Dylan Ferrandis, Maxime Desprey und Xavier Boog traten für das Team an.

Sébastien Dassé starb mit nur 37 Jahren. Wie Kawasaki mitteilte, verschlechterte sich sein Gesundheitszustand in der letzten Woche rapide.

Dassé wird im WM-Fahrerlager eine Lücke hinterlassen.


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm