Husqvarna Österreich: Das sind die Fahrer 2014

Von Peter Fuchs
Motocross
Husqvarna will sich im Motocross- und Straßenrennsport zu alter Größe erheben. In Österreich werden Oswald Reisinger, Lukas Höllbacher und Matthias Wibmer für die Traditionsmarke starten.

Mit Stolz und Freude präsentierte Husqvarna Österreich die Teamfahrer für die Saison 2014. Ganz nach dem Moto «The pioneers of Motocross» legt Husqvarna einen großen Schwerpunkt auf das Engagement im Rennsport in Österreich. Das sind die drei offiziellen Husqvarna-Piloten 2014:

Oswald Reisinger (31) aus Großraming/Oberösterreich, wird in der MX-Staatsmeisterschaft auf einer 4-Takt-Husqvarna an den Start gehen. «Wir setzen auf seine langjährige Rennerfahrung und haben mit ihm eine geschätzte und angesehene Persönlichkeit verpflichten können», erklärte Husqvarna-Manager Johannes Ketter. «Mit seinem außergewöhnlichen Fahrstil wird er auf Top-Ergebnisse in der MX-Open-Klasse und bei ausgewählten Enduro-Rennen losgehen, Top-3 in der Endabrechnung der Österreichischen Staatsmeisterschaft ist Ossis erklärtes Ziel.»

Matthias Wibmer (25) aus Matrei/Osttirol pilotiert in der Enduro-Staatsmeisterschaft die FE 350. Ketter: «Matthias ist eines der großen Enduro-Talente, der sein Potenzial bereits mit Top-Ergebnissen bewiesen hat. Sein konstanter Fahrstiel bringt ihn bei jedem Rennen ins Ziel. Matthias’ Ziel für 2014 ist, den Titel in der Enduro-Trophy verteidigen und ein Top-3-Ergebnis in der Endabrechnung der Enduro-Staatsmeisterschaft.»

Lukas Höllbacher (18) aus Ranshofen/Oberösterreich ist wahrscheinlich das größte Talent in den europäischen Supermoto-Serien. «Sein gnadenloser Speed und seine Perfektion in der Abstimmung seiner Rennmaschine haben ihm bereits Titel in der Österreichischen und Deutschen Meisterschaft eingebracht. Wir sind uns sicher, die ganz große Motorsport-Zukunft liegt noch vor ihm», so Ketter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
7DE