MotoGP: Wen Marc Marquez als Problem sieht

Marc Márquez räumt ein: «Jorge war heute schneller»

Von Sharleena Wirsing
Marc Márquez: «Es war ein aufregendes Qualifying»

Marc Márquez: «Es war ein aufregendes Qualifying»

Weltmeister Marc Márquez musste sich im MotoGP-Qualifying von Valencia seinem spanischen Landsmann Jorge Lorenzo vor heimischem Publikum geschlagen geben. Im Rennen hofft er auf Revanche.

Im Verlauf des MotoGP-Qualifyings von Valencia, das von Jorge Lorenzo dominiert wurde, konnte sich Marc Márquez auf 0,128 sec an die Bestzeit heranpirschen. Doch Lorenzo konnte sich nochmals verbessern und distanzierte den Weltmeister aus dem Repsol-Honda-Team am Ende um 0,340 sec.

«Ich habe es versucht, habe es wirklich versucht, die Pole-Position zu erreichen», erklärte Marc Márquez, der über die gesamte Saison hinweg der beste Qualifying der MotoGP-Klasse war und somit den BMW M Award gewann und dafür ein BMW M2 Coupé erhielt. «Doch ein Fahrer war heute schneller als ich: Jorge. Ich wusste schon, dass es schwierig werden würde, die Pole zu holen, denn aus irgendeinem Grund sind die Yamaha-Bikes hier für eine schnelle Runde sehr, sehr stark. Ich bin allerdings trotzdem sehr zufrieden, denn ich fühle mich wirklich wohl. Wir werden am Sonntag sehen, wie es ausgeht, aber es war auf jeden Fall ein aufregendes Qualifying.»

Nach seinem Sturz im vierten Training trat Márquez beherzt gegen einen Reifenstapel. «Ja, ich war sehr wütend. An diesem Wochenende fühlte ich mich nämlich mit dem Bike besser, mit dem ich gestürzt war. Daher war ich so verärgert, denn ich wusste, dass das Qualifying kurz bevor stand. Ich konnte dort mein erstes Bike nicht einsetzen und musste mit der Nummer-2-Maschine ausrücken. Sie sind mehr oder weniger gleich, aber mit dem ersten Bike fühlte ich mich ein bisschen besser. Am Sonntag werde ich mit dem Motorrad zum Rennen antreten, mit dem ich gestürzt war», versicherte der Weltmeister.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.05., 09:00, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Fr.. 24.05., 10:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 24.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.05., 10:30, RBB Fernsehen
    In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte
  • Fr.. 24.05., 10:50, Motorvision TV
    On Tour
  • Fr.. 24.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 24.05., 11:30, NDR Fernsehen
    Geschraubt, Poliert, Gepflegt - Hamburgs edelste Oldtimer
  • Fr.. 24.05., 13:20, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Monaco
  • Fr.. 24.05., 14:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Fr.. 24.05., 15:10, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
12