Héctor Barberá in Argentinien: Wieder Top-5?

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

In Katar musste sich der angeschlagene Héctor Barberá im MotoGP-Rennen seinem Avintia-Teamkollegen Loris Baz geschlagen geben. Für den Argentinien-GP, wo er 2016 Fünfter wurde, hat sich Barberá viel vorgenommen.

Anfang März zog sich Héctor Barberá beim Training auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia einen Schlüsselbeinbruch zu und verpasste den Katar-Test. Zum Saisonstart unter Flutlicht konnte der Spanier aus dem Team Reale Avintia Racing jedoch antreten und belegte mit der 2016er-Ducati Platz 13 hinter seinem Teamkollegen Loris Baz auf der GP15.

«Ich reise körperlich stärker nach Argentinien, als ich es in Katar war», versicherte der WM-Zehnte von 2016. «Meine Schulter ist fast wieder wie vorher, in der letzten Wochen konnte ich nämlich intensiver trainieren. Daher gehe ich dieses Rennwochenende auch mit hohen Erwartungen an. Sie unterscheiden sich stark von denen vor dem ersten Rennen. Ich mag diese Strecke und wurde im letzten Jahr Fünfter. Meiner Meinung nach ist wieder ein großartiges Resultat möglich. Ich fühle mich stark und bin zuversichtlich, was unsere Chancen am Sonntag betrifft.»

«Beim ersten Rennen lief alles wirklich gut», freute sich Loris Baz, der 2016 immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte. «Darum freue ich mich nun auch auf das Rennen in Argentinien. In Katar habe ich vielleicht mein bisher bestes MotoGP-Rennen im Trockenen gezeigt, obwohl mein Gefühl nicht das beste war. Ich bin überzeugt, dass ich es noch besser machen kann. Ich liebe das Layout der Strecke von Termas de Rio Hondo. Daher kann ich ein gutes Rennen zeigen. Ich werde wieder versuchen, das Fahren mit meiner Maschine zu genießen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
24