Río Honda: Sieg für Viñales – Márquez gestürzt

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Marc Márquez ging beim Argentinien-GP zu stürmisch ans Werk, er stürzte in Führung liegend. Am Schluss siegte Maverick Viñales vor Rossi. 3. Crutchlow. 6. Folger. Beide KTM in den Punkten.

Zweiter Grand Prix der Saison auf dem Autódromo Termas de Río Hondo, und diesmal stand WM-Leader Maverick Viñales stand nur auf dem sechsten Startplatz.

Marc Márquez hatte sich beim vierten Argentinien-GP die vierte Pole-Position gesichert.

Aus deutscher Sicht waren unerfreuliche Nachrichten zu hören: Tech3-Yamaha-Teambesitzer Hervé Poncharal berichtete vor dem Rennen, Jonas Folger leide seit Samstagabend an Magenproblemen, er liess sich nach dem Warm-up im Medical Centre von den Clinica-Mobile-Ärzten mit Infusionen aufpäppeln.

Marc Márquez und Cal Crutchlow nahmen den Medium-Hinterreifen, der harte Vorderreifen war bei den meisten Fahrern ebenfalls erste Wahl.

Redding, Petrucci und Aleix Espargaró nahmen den harten Hinterreifen.

Würde Viñales als erster Yamaha-Fahrer seit Wayne Rainey 1999 die ersten zwei Saisonrennen in der Königsklasse gewinnen?

Nach dem Start stürzte Jorge Lorenzo in der 2. Kurve, offenbar nach Kontakt mit Iannone. Márquez führt vor Crutchlow, Viñales, Rossi, Abraham, Petrucci. 8. Folger.

1. Runde: Márquez 1,3 sec vor Crutchlow, Viñales, Rossi, Petrucci, Pedrosa, Folger, Dovizioso, Bautista, Zarco., Abraham. – ferner: 18. Pol Espargaró. 19. Smith, beide auf KTM.

2. Runde: Márquez baut den Vorsprung auf 2 sec auf. 2. Crutchlow vor Viñales. 4. Rossi. 5. Pedrosa. 6. Petrucci. 7. Dovizioso. 9. Zarco. 10. Folger.

3. Runde: Viñales rückt auf Platz 2 vor, Rossi greift Crutchlow an. Marc Márquez stürzt in Turn 2 wie am Freitag, Viñales übernimmt Platz 1 vor Crutchlow und Rossi.

4. Runde: Maverick Viñales führt 0,6 sec vor Crutchlow, Rossi, Petrucci, Pedrosa, Dovizioso. Iannone bekommt wegen Frühstarts einen «ride through penalty».

5. Runde: Viñales 0,4 sec vor Crutchlow. 3. Rossi. 4. Petrucci. 5. Pedrosa. 6. Zarco. 7. Dovizioso. 8. Bautista. 9. Folger. 10. Aleix Espargaró. 11. Miller. 12. Redding. 13. Abraham. 14. Rins. 15. Rabat. 16 . Baz. 17. Barbera. 18. Pol Espargaró auf der KTM.

7. Runde: Viñales 0,830 sec vor Crutchlow, Rossi 0,6 sec dahinter. 9. Folger. Rins ist mit der Suzuki gestürzt und fährt weiter.

Marc Márquez gibt das erste Interview: «Ich bin okay und unverletzt. Ich fühlte mich gut mit dem Bike. Wir haben im Warm-up beim Set-up gute Fortschritte gemacht. Ich bin wirklich gut gefahren. Sicher, ich habe dann einen Fehler gemacht. Deshalb bin ich enttäuscht. Jetzt müssen wir an Austin denken.»

9. Runde: Viñales hat Crutchlow um 1,261 sec distanziert. Rossi nur noch 0,227 sec hinter dem Briten. 4. Petrucci, Pedrosa und dem erstaunlichen Zarco. 7. Bautista. 8. Dovizioso. 9. Folger. 10. Aleix Espargaró. – ferner: 20. Iannone.

10. Runde: Viñales jetzt 1,4 sec vor Crutchlow, Rossi 0,3 sec dahinter. 4. Zarco. 5. Petrucci. 6. Pedrosa. 7. Bautista. 8. Dovizioso. 9. Aleix Espargaró. 10. Folger. 11. Miller. 12. Redding. 13. Abraham. 14. Baz. 15. Barbera. 16. Rabat. 17. Pol Espargaró, dem nur 0,4 sec auf Platz 15 fehlen. Lowes (Gtriebeschaden) und Rins (Schmerzen) an der Box.

12. Runde: Pedrosa stürzt in Turn 2. Er hatte in der Runde zuvor seine beste Rundenzeit gefahren.

13. Runde: Viñales führt 2,1 sec vor Crutchlow. 3. Rossi. 4. Zarco. 5. Bautista. 6. Petrucci. 7. Dovizioso. 8. Aleix Espagaró. 9. Folger.

14. Runde: Dovizioso und Aleix Espargaró stürzen, der spanische Aprilia-Pilot war gestürzt und riss «Dovi» aus dem Sattel. 7. Folger!

16. Runde: Viñales jetzt 2,4 sec vor Crutchlow. Rossi 0,139 sec dahinter. 4. Bautista. 5. Zarco. 6. Petrucci, 7. Folger. 8. Redding. 9, Miller. 10. Abraham. 11. Baz. 12. Rabat. 13. Pol Espargaró. 14. Barbera. 15. Smith. 16. Iannone.

18. Runde: Rossi auf Platz 2 vor Crutchlow.

19. Runde: Rossi jetzt auf Platz 2, er liegt 2,7 sec hinter Viñales. 3. Crutchlow. 4. Bautista. 5. Zarco. 6. Petrucci. 7. Folger. 8. Redding. 9. Miller. 10. Abraham. 11. Baz. 12. Rabat. 13. Pol Espargaró auf der KTM.

21. Runde: Viñales führt 2,7 sec vor Rossi. Crutchlow 0,470 sec dahinter. 4. Bautista. 5. Zarco. 6. Petrucci. 7. Folger.

22. Runde. Rossi jetzt 2,9 sec hinter Leader Viñales.

23. Runde: Viñales jetzt 3,3 sec vor Rossi. Crutchlow 0,9 sec dahinter. 4. Bautista. 5. Zarco. 6. Petrucci, Folger nur 0,1 sec dahinter.

24. Runde: Folger jetzt vor Petrucci auf Platz 6. Vier Yamaha in den Top-6! Die beiden KTM auf den Plätzen 14 und 15.

25. Runde: Viñales gewinnt sein drittes MotoGP-Rennen. 2. Rossi. 3. Crutchlow. 4. Bautista. 5. Zarco. 6. Folger, er liegt 2,7 sec hinter dem Franzosen. 7. Petrucci. 8. Redding. 9. Miller. 10. Abraham. 11. Baz. 12. Rabat. 13. Barbera. 14. Pol Espargaró. 15. Smith. 16. Iannone.

Fazit: Aprilia und Repsol-Honda sowie das Ducati-Werksteam und Suzuki gehen leer aus, KTM holt die ersten MotoGP-Punkte in der Firmengeschichte.

Cal Crutchlow: «Eine fantastische Leistung von Valentino, und ich wollte Viñales einholen, aber dann begann bei mir ein Warnlicht zu leuchten. Als Rossi vorbei war, hatte ich einen klaren Vorsprung auf die Verfolger, also habe ich den Podestplatz heimgebracht – und wichtige Marken-WM-Punkte für Honda.»

Valentino Rossi: «Schwierig zu sagen, ob ich bei einem besseren Startplatz um den Sieg fighten hätte können. Aber es ist okay so. Ich bin gut gestartet, dann hatte ich den Fight gegen Cal, der eine gute Pace hatte. Die letzten Runden waren unterhaltsam, denn ich war körperlich gut in Form und hatte alles unter Kontrolle.»

Sieger Viñales: «Es war ein schwierges Rennen. Ich bin gut gestartet, aber Marc pushte sehr hart. Ich machte mein eigenes Rennen, dann sah ich den Sturz... Ich bin froh über diese 25 Punkte. Das Bike hat heute einwandfrei funktioniert. Mein Dank geht ans Team, sie haben unglaublich gute Arbeit geleistet.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.04., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.04., 14:00, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.04., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.04., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 23.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 23.04., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.04., 18:00, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Fr.. 23.04., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.04., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr.. 23.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE