Maverick Viñales versichert: «Mental stark wie immer»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Maverick Viñales

Maverick Viñales

In Brünn gibt es für Yamaha-Pilot Maverick Viñales, der in den letzten drei Rennen schwächelte, nur ein Ziel: Marc Márquez die WM-Führung zu entreißen. Viñales gibt sich zuversichtlich, dieses Ziel zu erreichen.

Nur fünf Punkte trennen Maverick Viñales vor dem zehnten Rennwochenende der Saison 2017 von WM-Leader Marc Márquez. Doch die letzten drei Rennen verliefen enttäuschend für den Spanier. Er sammelte nur 19 Punkte. In der Gesamtwertung lauern Ducati-Pilot Andrea Dovizioso und Altmeister Valentino Rossi nur einen beziehungsweise fünf Punkte hinter Viñales.

Bist du enttäuscht, dass du nicht als WM-Leader in die zweite Saisonhälfte startest? «Ich bin mir sicher, dass wir die zweite Saisonhälfte auf einem guten Level beginnen werden», wich Viñales der Frage aus. «Meine körperliche Verfassung ist sehr gut und ich fühle mich mental stark – wie immer. Wir hatten einen Monat, um über alles nachzudenken. Und Yamaha hatte so genug Zeit, die Daten zu analysieren. Nun versuchen wir, das Gefühl von den Erfolgen in der ersten Saisonhälfte wieder aufzubauen. Das ist wichtig. Ich bin trotzdem entspannt und fokussiert. Das macht mich sehr stark», lautet Viñales’ Kampfansage.

«Wir müssen uns aber noch verbessern, wenn die Bedingungen an einem Wochenende sehr unterschiedlich sind. Das gilt auch für Regen. Wir brauchen noch mehr, um wirklich stark zu sein», räumt Viñales ein. «Doch in Brünn war ich immer recht schnell. Im letzten Jahr fühlte ich mich hier im Trockenen ziemlich stark, aber auch im Nassen war ich recht schnell. Ich fühle mich gut. Immer wenn das der Fall ist, dann kann ich hundert Prozent geben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 08:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 04.12., 10:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 04.12., 11:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Fr. 04.12., 13:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE