Andrea Dovizioso: «WM-Kampf ist noch völlig offen»

Von Sharleena Wirsing
Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso will die MotoGP-WM-Führung bei seinem Heimrennen in Misano erfolgreich verteidigen. Von seinem Ducati-Teamkollegen Jorge Lorenzo erwartet er aber keine Schützenhilfe.

Andrea Dovizioso kommt als MotoGP-WM-Leader zu seinem Heim-GP nach Misano. Durch seinen Sieg in Silverstone liegt der Italiener aus dem Ducati-Werksteam nun neun Punkte vor Marc Márquez und 13 vor Maverick Viñales.

«Beim Heim-GP in Misano der WM-Leader zu sein, ist etwas, mit dem wir nicht gerechnet haben», lächelte Dovizioso zufrieden. «Wir sind sehr happy darüber. Als ich mit meinem Auto von meinem Haus zur Strecke gefahren bin, war das ein sehr schönes Gefühl – ein neues Gefühl. Ich bin froh, in dieser Lage zu sein, aber der WM-Kampf ist noch völlig offen. Leider ist Valentino nicht hier. Das ist nicht schön. So habe ich einen Gegner weniger in der Gesamtwertung, aber auch die anderen sind sehr stark. Ich denke, es wird bis zum Saisonende ein schöner Kampf.»

In Misano schaffte es Dovizioso noch nicht auf das Podest. Ducatis einziger Sieg in Misano ereignete sich 2007 mit Casey Stoner. «Es ist unser Ziel, auf das Podest zu kommen, was wir hier noch nicht geschafft haben. Wir wissen, dass das auf dem Papier keine gute Strecke für unser Bike ist, aber in diesem Jahr waren wir auch schon auf solchen Strecken stark. Alles kann passieren. Wir sind entspannt und versuchen, das Wochenende so anzugehen wie die letzten beiden. In Silverstone waren wir vor dem Rennen nicht die Schnellsten, aber wir haben richtig gearbeitet, waren konkurrenzfähig und machten alles perfekt.»

Räumt Dovizioso Valentino Rossi noch eine Chance auf den Titel ein? «Ich denke, es wird schwierig für ihn, weiter um den Titel zu kämpfen. Wenn du zwei Rennen verpasst... Doch es hängt davon ab, was in diesen beiden Rennen geschieht und wie viele Punkte wir sammeln. Es ist schon so schwierig, die WM zu gewinnen, denn es gibt viele Höhen und Tiefen. Das macht es schwierig, viele Punkte aufzuholen. Ich denke, es wird sehr schwer für ihn.»

Jorge Lorenzo bekräftigte am Donnerstag, dass er im Rennen nicht zurückziehen würde, um WM-Leader Dovizioso den Sieg zu ermöglichen. «Ich stimme ihm da voll zu», versichert Dovizioso. «Es bleiben noch sechs Rennen. Sein Ziel ist der Sieg, er muss versuchen, das Rennen zu gewinnen. Das ist normal.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Do.. 19.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Do.. 19.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Do.. 19.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 19.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 19.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
4AT