Márquez und Pedrosa: Wer war fleißiger & wer besser?

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Die Test-Performance von Marc Márquez

Die Test-Performance von Marc Márquez

Was haben die Repsol-Honda-Stars Marc Márquez und Dani Pedrosa bei den 2018-Tests geleistet? Wer war besser platziert? Wer ist häufiger gestürzt? Hier die Antworten.

Das Repsol-Honda-Duo Marc Márquez und Dani Pedrosa hat den letzten MotoGP-Test auf dem Losail International Circuit in Doha/Katar auf den Plätzen 7 und 12 beendet.

In diesem Jahr wurde bereits in Malaysia, Thailand und Katar gefahren.

Wie viele Kilometer wurden zurückgelegt? Wie viele Reifen wurden vom Repsol-Honda-Team verbraucht? Innerhalb von nur fünf Wochen war das Team sehr produktiv, und die Communications-Spezialisten von Repsol hat die Zahlen schön brav zusammengezählt.

Das Team leistete neben den Media Debriefs bei den Tests auch drei weitere PR-Aktivitäten – mit Red Bull in Kitzbühel, dann im Windkanal in Spanien und bei Honda in Indonesien.

Dazu gab es auch heftige Temperaturunterschiede – von 35 Grad in Buriram bis zu 21 in Doha. Im Schnitt betrug die Lufttemperatur 30 Grad, die Asphalttemperatur 37 Grad.

Die Zahlen und Fakten

9 Testtage
71 Stunden getestet
660 Minuten mit Mediengesprächen verbracht (beide Fahrer zusammen)
55.000 km geflogen von Europa nach Malaysia, nach Thailand, Indonesien Teampräsentation und nach Katar

Marc Márquez

1. Platz: 1x
Top-5: 4x
Runden: 646
Linkskurven: 3953
Rechtskurven: 5105
km: 3296
Reifen: 60 Slicks, 5 Regenreifen
Verbrannte Kalorien: 3000 am Tag
Stürze: 3

Dani Pedrosa

1. Platz: 2x
Top-5: 5x
Runden: 510
Linkskurven: 3114
Rechtskurven: 3980
km: 2596
Reifen: 60 Slicks, 5 Regenreifen
Verbrannte Kalorien: 2500 am Tag
Stürze: 4

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm