Mugello-GP: Pramac-Ducati in neuem Lamborghini-Design

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Die Pramac-Ducati-Piloten Danilo Petrucci und Jack Miller rücken in Mugello mit einem besonderes Design aus – es kommt von Sportwagenhersteller Lamborghini.

Das italienische Pramac-Ducati-Team startet am Sonntag in Mugello mit Danilo Petrucci und Jack Miller (Sturz im FP3 in Kurve 12) von den Plätzen 5 und 11 in den GP von Italien.

Am Samstagabend wurde hinter den Boxen das neue – von Lamborghini entwickelte – Design für das Ducati-Duo präsentiert.

Denn es gibt eine enge Freundschaft zwischen Lamborghini-CEO Stefano Domenicali und Pramac-Teambesitzer Paolo Campinoti.

Und außerdem ist der deutsche Lamborghini-Chefdesigner Mitja Borkert ein riesiger MotoGP-Fan. Deshalb fand die Teampräsentation von Pramac im März 2018 erstmals auch auf dem Firmengelände des Sportwagenherstellers statt.

«Wir haben erstmals beim Katar-GP die Idee gehabt, für den Mugello-GP ein besonderes Design zu entwickelt», erzählte Mitja Borkert im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Wir haben dann 20 Vorschläge unterbreitet, und dieses ist dann ausgewählt worden. Das gelbe Design hat mit der Originalfarbe des Lamborghini-SUV Urus zu tun, diese Maschine wird Jack Miller pilotieren. Für Danilo Petrucci habe ein wir böseres Design gemacht, schwarz, ein bisschen im Batman-Stil. Das gelbe Y ist ein Designmerkmal von uns. Es sieht echt cool aus. Wir hoffen, dass die beiden damit im Rennen drei Zehntelsekunden schneller sind...»

Paolo Campinoti, Team Principal Alma Pramac Racing: «Wir freuen uns, die berühmte Ducati-Desmosedici bei unserem Heimrennen in den Garven von Lamborghini präsentieren zu können. Die Saison 2018 hat uns bisher viel Freude gemacht mit Danilo und Jack. Wir wollen hier im Rennen in diesem Stil weitermachen.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm