MotoGP

Offiziell: Dani Pedrosa und Repsol Honda trennen sich

Von - 05.06.2018 13:03

Nach 13 gemeinsamen Jahren in der MotoGP-Klasse wird die Honda Racing Corporation den Vertrag mit dem dreifachen Vizeweltmeister Dani Pedrosa für das Team Repsol Honda nach der Saison 2018 nicht verlängern.

«Nach 18 gemeinsamen Jahren in den drei Klassen der MotoGP-Weltmeisterschaft teilen HRC und Dani Pedrosa mit, dass die langjährige Zusammenarbeit nach der Saison 2018 im gegenseitigen Einvernehmen beendet wird», verkündete Honda soeben.

Pedrosa eroberte in seinen 13 MotoGP-Jahren für Repsol Honda 31 Siege und wurde dreimal Vizeweltmeister. Seit seinem MotoGP-WM-Einstieg 2006 holte er die WM-Ränge 5, 2, 3, 3, 2, 4, 2, 3, 4 , 4, 6 und 4.

Insgesamt fuhr Pedrosa 283 Grands Prix, davon gewann er 54: Neben den 31 in der MotoGP-Klasse, schaffte er 15 bei den 250ern und 8 auf der 125er. Pedrosa bestritt seine gesamte WM-Karriere auf Honda, auch im Movistar-Cup fuhr er schon eine Honda.

Weltmeister wurde der Spanier 2003 auf der 125er und in den beiden Jahren darauf auf der 250er. In der Königsklasse gelang ihm der Titel nie.

In der Weltmeisterschaft 2018 liegt Pedrosa nach sechs Rennen nur auf dem zwölften Platz, in Mugello fuhr er am letzten Sonntag vom enttäuschenden 20. Startplatz los und stürzte in der ersten Runde.

Ob Pedrosa seine Karriere nach der laufenden Saison fortsetzt, ist unklar. Es gibt kaum noch freie Plätze im MotoGP-Feld 2019.

Wer 2019 an der Seite von Weltmeister Marc Márquez bei Repsol Honda fahren wird, ist offen. Mit Dovizioso und Zarco gab es keine Einigung, Cruchlow fährt wohl weiterhin bei LCR, Joan Mir geht zu Suzuki. HRC lehnte Superbike-Weltmeister Johnny Rea ab, Alex Márquez ist in der Moto2-Klasse zu langsam, deshalb werden die Möglichkeiten geringer.

Franco Morbidelli tendiert eher Richtung Petronas Yamaha, wenn dieser Deal zustande kommt. Deshalb richtete HRC jetzt wieder eine Anfrage an den Ende 2017entlassenen und bei Ducati erstarkten Jack Miller.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 15.11., 14:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 14:55, N-TV
PS - Formel 1: Brasilien - Das 1. Freie Training
Fr. 15.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 15.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 15.11., 15:50, Einsfestival
Hubert und Staller
Fr. 15.11., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 15.11., 17:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 17:30, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 15.11., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 18:20, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm