Avintia-Ducati: Siméon erhält das Bike von Tito Rabat

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Xavi Siméon bekommt die 2017-Ducati von Rabat

Xavi Siméon bekommt die 2017-Ducati von Rabat

Der Belgier Xavier Siméon bekommt beim Misano-GP Rabats 2017-Motorrad von Ducati. Christophe Ponsson schliesst sich dem Avintia-Team in Misano an.

Wegen des unglücklichen Unfalls von Tito Rabat beim Grand Prix am vorletzten Wochenende in Großbritannien kann der Reale Avintia Racing Team-Pilot am kommenden Rennen in Misano nicht teilnehmen. Das Team sah sich gezwungen, sich schnell neu zuorganisieren, um auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli mit zwei Fahrern an den Start gehen zu können.

Bis Tito Rabat wieder fit genug ist, um wieder aufs Motorrad zu steigen, wird sein Teamkollege Xavier Simeon auf der Ducati GP17 des Spaniers fahren. An diesem Punkt der Saison ist es schwierig, einen verfügbaren Fahrer mit genug Erfahrung zu finden, um Rabats leeren Platz zu füllen. Deshalb war Xavi der perfekte Kandidat.

Auf der anderen Seite musste jedoch Siméon selbst (er hat 2018 mit seiner 2016-Ducati noch keinen Punkt geholt) beim San Marino Grand Prix ersetzt werden. Der Franzose Christophe Ponsson wird zum ersten Mal für das Avintia-Ducati-Team fahren.

Der 22-jährige Franzose ist einer der schnellsten Fahrer in der FIM CEV Superbike-Meisterschaft und hofft, dass er die GP-Chance bestmöglichst nutzen kann. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Rennfahrer sein Debüt bei Reale Avintia Racing macht; vor zwei Jahren fuhr der Australier Mike Jones die Ducati von Héctor Barbera in Phillip Island und holte auf Anhieb WM-Punkte. Auch Javi del Amor erlebte seinen ersten Grand Prix mit Reale Avintia, als er als Ersatzmann 2013 in Barcelona in die Punkte fuhr.

Xavier Siméon:
«Zuerst wünsche ich Tito gute und schnelle Besserung. Er ist ein super Kerl und ich hoffe, dass er bald wieder zurück ist. Aber ich kann nicht verheimlichen, dass ich sehr glücklich darüber bin, mit seinem Bike fahren zu dürfen. Tito hat dieses Jahr viel erreicht und für mich ist es eine grossartige Möglichkeit, mit seiner GP17 zu fahren. Ich will mein Bestes geben, um so nahe wie möglich an seinen Level ranzukommen. Ich möchte mich beim Team und bei Zelos für diese Chance bedanken. Ich hoffe, dass sich Tito bald erholt und ich werde Vollgas geben, um Nutzen aus dieser Möglichkeit zu ziehen.»

Christophe Ponsson:
«Ich bin wahnsinnig glücklich und aufgeregt. Ich will unbedingt aufs Motorrad steigen. In der MotoGP zu fahren ist der Traum von jedem Rsennfahrer und dich kann es noch immer nicht glauben, dass ich am kommenden Freitag mit den Fahrern auf der Strecke stehen werde, die ich jedes Wochenende im TV sehe. Ich versuche jedes Mal etwas von ihnen abzuschauen und jetzt kann ich das live tun! Ich bin so glücklich! Ich bin 22 Jahre alt und diese Möglichkeit ist unglaublich. Ich weiss, dass es schwierig wird und dass ich in kurzer Zeit viel lernen muss. Das Motorrad, die Karbonbremsen, die Michelin-Reifen... Aber ich bin gewillt zu lernen und das Wochenende zu geniessen. Ich werde mein Bestes geben und hoffe, dass ich mich so beim Team und bei allen, die mir dabei geholfen haben, meinen Traum zu verwirklichen, bedanken kann.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 05.12., 22:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 05.12., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
» zum TV-Programm
6DE