Valencia, FP2: Petrucci vor Márquez und Rossi

Von Petra Wiesmayer
Danilo Petrucci auf der Werks-Ducati war Schnellster im zweiten freien Training in Valencia

Danilo Petrucci auf der Werks-Ducati war Schnellster im zweiten freien Training in Valencia

Im zweiten freien MotoGP-Training in Valencia sicherte sich Ducati mit Danilo Petrucci die Bestzeit. Marc Márquez wurde Zweiter vor Valentino Rossi. Stefan Bradl landete nach einem Sturz auf Rang 22.

Nachdem das erste freie Training am Vormittag aufgrund heftiger Regenfälle unterbrochen werden musste, hatte Petrus mit den MotoGP-Piloten am Nachmittag ein Einsehen und setzte den Circuit Ricardo Tormo wenigstens nicht mehr komplett unter Wasser, sodass das Training pünktlich gestartet werden konnte.

Die erste Richtzeit setzte Johann Zarco, der den Kurs in 1:47,708 min umrundete. Bei dem Versuch, diese Zeit in seiner nächsten fliegenden Runde zu unterbieten, wollte der Yamaha-Pilot etwas zu viel und stürzte in Kurve 12. Schnellster war nach fünf Minuten Suzuki-Fahrer Alex Rins mit einer schnellen Runde von 1:45,766, vor KTM-Pilot Pol Espargaró, Maverick Viñales, Scott Redding und Tom Lüthi. Stefan Bradl wartete ebenso erst mal ab wie Valentino Rossi, Aleix Espargaró, Dani Pedrosa, Xavier Simeon und Jack Miller.

Wie schon am Vormittag gab es auch im zweiten freien Training nach knapp neun Minuten eine Unterbrechung, um den Streckenposten die Chance zu geben, die Trümmerteile von Zarcos Yamaha einzusammeln, die der Franzose auf der Strecke verteilt hatte. Dieses Mal dauerte die Pause aber nur zehn Minuten und Danilo Petrucci war der erste, der mit einer schnellen Runde von 1:45,316 Platz 1 auf der Zeitenliste übernahm. Valentino Rossi war als Zweiter 0,040 sec langsamer als der Ducati-Pilot, noch schneller waren dann aber Marc Márquez und Alex Rins, die den «Dottore» erst mal auf Rang 4 verdrängten.

Nachdem der Regen etwas nachgelassen hatte, wurden die Fahrer immer schneller und an der Spitze änderten sich die Platzierungen beinahe sekündlich. Nach 15 Minuten war Marc Márquez als Erster knapp eine Sekunde schneller als Valentino Rossi und Pol Espargaró. Mit einer schnellen Runde von 1:42,380 übernahm Rossi wenig später die Spitze und lag 0,142 sec von Petrucci und 0,454 sec vor Márquez.

Zwanzig Minuten vor Schluss hatte Ducati-Pilot Petrucci den Weltmeister um 0,407 sec von Platz 1 verdrängt, Valentino Rossi war 0,763 sec langsamer als sein Landsmann auf Platz 1. KTM-Pilot Pol Espargaró hielt sich weiter auf Rang 4, sein Rückstand betrug aber bereits 1,337 Sekunden. Dani Pedrosa, Stefan Bradl und Karel Abraham hatten noch immer keine gezeitete Runde absolviert. Der Deutsche LCR-Honda Pilot war der letzte Fahrer, der eine Viertelstunde vor Trainingsende eine Runde komplettierte, seine Zeit von 1:46,610 war jedoch 5,292 sec langsamer als die des Schnellsten, Danilo Petrucci.

Xavier Simeon rutschte in Kurve 12 von der Strecke ins Kiesbett und humpelte davon, während kurz darauf an gleicher Stelle und bei wieder etwas stärker werdendem Regen auch Stefan Bradl von der Strecke abkam und im Kiesbett landete.

An der Spitze hieß die Reihenfolge auch fünf Minuten vor Schluss immer noch Petrucci vor Márquez, Rossi und Iannone. Aleix Espargaró hatte sich vor seinen Bruder Pol auf Platz 5 geschoben, Maverick Viñales war Siebter, dahinter Smith, Rins und Simeon. Tom Lüthi lag mit einem Rückstand von 2,540 sec auf Rang 17.

In den letzten Minuten änderte sich an dieser Reihenfolge nichts mehr, da sämtliche Spitzenfahrer bereits in ihren Garagen saßen und ihren Kollegen, die noch auf der Strecle waren zuschauten. Nur Scot Redding schaffte es, sich vor Smith auf Platz 8 zu schieben. Andrea Dovizioso wurde Zwölfter hinter Simeon vor Jack Miller, Syahrin, Lorenzo, Bautist und Nakagami. Tom Lüthi beendete den Freitag als 19. hinter Morbidelli. Zarco landete auf Rang 20 vor Pirro, Bradl, Abraham, Pedrosa und Torres.

Ergebnisse MotoGP Valencia FP2:

1. Petrucci
2. Márquez
3. Rossi
4. Iannone
5. Aleix Espargaró
6. Pol Espargaró
7. Viñales
8. Redding
9. Smith
10. Rins
11. Siemeon
12. Dovizioso
13. Miller
14. Syahrin
15. Lorenzo
16. Bautista
17. Nakagami
18. Morbidelli
19. Lüthi
20. Zarco
21. Pirro
22. Bradl
23. Abraham
24. Pedrosa
25. Torres

Ergebnisse MotoGP Valencia FP1:

1. Marquez
2. Miller
3. Petrucci
4. Dovizioso
5. Pedrosa
6. Iannone
7. Vinales
8. Pirro
9. Pol Espargaro
10. Rins
11. Aleix Espargaro
12. Rossi
13. Zarco
14. Abraham
15. Simeon
16. Bradl
17. Smith
18. Morbidelli
19. Lorenzo
20. Nakagami
21. Bautista
22. Redding
23. Lüthi
24. Syahrin
25. Torres

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.02., 00:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 04.02., 00:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 04.02., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.02., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 04.02., 02:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Sa.. 04.02., 03:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Sa.. 04.02., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 04.02., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.02., 05:00, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Sa.. 04.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3