So schrieb Valentino Rossi in Assen 2017 Geschichte

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Wann sehen wir Valentino Rossi wieder so jubeln?

Wann sehen wir Valentino Rossi wieder so jubeln?

Seit 18 Monaten hat Superstar Valentino Rossi keinen Sieg mehr eingefahren. Sein letzter Triumph beim MotoGP-Meeting in Assen 2017 ging dafür in die Geschichtsbücher ein.

Stolze 89 MotoGP-Siege hat Valentino Rossi in seiner großartigen Karriere bereits eingefahren, mehr als jeder andere Pilot in der Königsklasse.

Doch die Abstände werden größer: Sein letzter Triumph datiert vom 25. Juni 2017 in Assen – 18 Monate sind seitdem vergangen; in der Saison 2018 blieb der Superstar aus Tavulla sieglos.

Der Assen-Sieg war ein besonderer. Mit 38 Jahren und 130 Tagen schrieb sich Rossi seinerzeit als der älteste MotoGP-Sieger (nicht 500er) in die Geschichtsbücher ein. Er übertrumpfte Troy Bayliss um fast ein Jahr. Es war Rossis zehnter Sieg in Assen.

In der MotoGP-Neuzeit gewann Bayliss 2006 als neuer Superbike-Weltmeister als Ersatz für den verletzten Sete Gibernau mit der Werks-Ducati den Valencia-GP, damals war er 37 Jahre und 235 Tage alt. Und mit dem insgesamt 115. GP-Sieg in Assen ist Rossi der älteste Sieger in der aktuellen MotoGP-Viertakt-Ära, die 2002 begonnen hat.

In der 500-ccm-Zeit haben wir aber in der «premier class» noch deutlich älterer Sieger erlebt.

Die Ältesten Sieger in der Königsklasse (500 ccm/MotoGP):

Fergus Anderson – 44 Jahre und 237 Tage – Montjuich/E 1953

Jack Findlay – 42 Jahre und 85 Tage – Salzburgring/A 1977

Les Graham – 41 Jahre und 21 Tage – Montjuich/E 1952

Jack Ahearn – 39 Jahre und 327 Tage – Imatra/FIN 1964

Harold Daniell – 39 Jahre und 240 Tage – Tourist Trophy/GB 1949

Frantisek Stastny – 38 Jahre und 247 Tage – Sachsenring/D 1966

Valentino Rossi – 38 Jahre und 130 Tage – Assen/NL 2017

Nello Pagani – 37 Jahre und 328 Tage – Monza/I 1949

Troy Bayliss – 37 Jahre und 213 Tage – Valencia/E 2006

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm