Motocross: Petrucci & Dovizioso fordern Rossi heraus

Von Otto Zuber
MotoGP

Die Ducati-Werksfahrer Danilo Petrucci und Andrea Dovizioso machen ihre Ankündigung wahr und trainieren gemeinsam für die MotoGP-Saison 2019 – auf der Cross-Strecke. Valentino Rossi möchte mitmischen.

Ducati-CEO Claudio Domenicali erklärte kürzlich, dass 2019 sicher mehr Harmonie im MotoGP-Werksteam herrschen würde: «Andrea und Danilo haben definitiv den Willen, zusammen zu arbeiten. Diese Paarung hat ein Potenzial, welches das Duo davor so wohl nicht gehabt hat», verglich er die neue – rein italienische – Fahrerpaarung mit dem nicht ganz unproblematischen Duo Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo aus den vergangenen Jahren.

Schon nach den ersten Testfahrten im November hatte Neuzugang Danilo Petrucci unterstrichen, dass er und Dovizioso Freunde sind – und dies auch so bleiben solle. Die beiden Italiener hatten sich auch vorgenommen, im Winter gemeinsam zu trainieren.

Nun folgten auf die Worte auch Taten: Die Ducati-Stars waren am Sonntag gemeinsam unterwegs, allerdings auf einer Motocross-Strecke nahe Porto Recanati (in der italienischen Region Marken). «Ein wunderschöner Tag», schrieb «Petrux» auf Instagram. «Der erste Tag von unserem gemeinsamen Trainingsprogramm», kommentierte «Dovi».

Das blieb auch Valentino Rossi nicht lange verborgen. «Petrux, wer ist auf dem Motocross-Bike stärker, du oder Andrea?», fragte der Yamaha-Star, selbst begeisterter Offroad-Fan, neugierig nach. «Es ist ein enger Kampf, wir müssten einmal alle zusammen ein großes Aufeinandertreffen machen», antwortete Petrucci – und der neunfache Weltmeister stimmte ihm gleich zu. Damit ist knapp zwei Monate vor dem ersten MotoGP-Rennen der Saison in Katar der Konkurrenzkampf – zumindest auf der Motocross-Strecke – bereits eröffnet.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm