ServusTV: Freitag-Livestream weiter nur in Österreich

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Das Online-Angebot von ServusTV gilt am Freitag nur für das österreichische Sendegebiet

Das Online-Angebot von ServusTV gilt am Freitag nur für das österreichische Sendegebiet

Obwohl die Dorna auf ihrem Online-Kanal mit dem Videopass auf motogp.com weiter keinen deutschen Livestream anbietet, darf ServusTV seinen Livestream nur in Österreich zeigen.

Die Dorna hat die Pläne, den deutschen motogp.com-Usern für die Saison 2019 einen Livestream mit deutschem Kommentar anzubieten, ad acta gelegt. Die Ursache wurde bisher nicht kommuniziert. Aber erstens wurden keine unbestrittenen Experten wie die britsichen Dorna-Kommentatoren Matthew Birt und Steve Day gefunden. Ausserdem hat sich abgezeichnet, dass das Interesse der motogp.com-User gering wäre, wenn die Kommentatoren nicht zu den Rennen reisen können, sondern das ganze Jahr im Studio in Barcelona an den Mikrofonen sitzen müssten. «Die Billigversion eines deutschen Livestream-Kommentars wäre auf geringes Interesse gestoßen», sagt uns ein TV-Experte. «Und eine teure Version wäre für die Dorna unrentabel gewesen.» 139,99 Euro kostet der Videopass für ein Jahr.

Der österreichische Privatsender ServusTV hat in seinem Rechtepaket die Rechte für den Livestream in Deutschland nicht enthalten. Er darf die freien GP-Trainings im Online-TV am Freitag also nur in Österreich ausstrahlen.

Es ist auch nicht geplant, bei der Dorna nach dem Nichtzustandekommen des deutschen Livestreams diese recht nachträglich kauft. «Es ist nicht geplant, jetzt noch zusätzliche Rechte zu erwerben», bestätigte Benjamin Boldt, MotoGP-Projektleiter bei ServusTV. Für die Österreicher kommt die neue Situation, dass die Dorna keinen deutschsprachigen Stream anbietet, überraschend.

ServusTV übernimmt für den Freitag in Österreich 1:1 wie in den vergangenen Jahren den internationalen Stream der Dorna.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm