Texas: Pole für Márquez vor Rossi – KTM in Reihe 2

Von Nora Lantschner
MotoGP
Pole-Setter Marc Márquez

Pole-Setter Marc Márquez

Marc Márquez zeigte am Samstag, warum er der König von Austin ist. Der Repsol-Honda-Star sicherte sich seine sechste Pole-Position auf dem COTA – vor Valentino Rossi und Cal Crutchlow. Pol Espargaró (KTM) auf Platz 5!

Jorge Lorenzo (Honda) und Danilo Petrucci (Ducati) hatten sich im Q1 die letzten zwei Plätze für das Q2 gesichert, während Andrea Dovizioso die entscheidende Quali-Session nur noch aus der Box verfolgen konnte.

Für MotoGP-Rookie Francesco Bagnaia begann sein erstes Q2 mit einem Sturz in Kurve 11, während Marc Márquez in 2:03,787 min die erste Richtzeit setzte. Sein Teamkollege Lorenzo musste seine Honda unterdessen an der Boxenmauer abstellen und zu Fuß in die Box laufen – wie zuletzt bei Márquez war die Kette gerissen.

Zur Halbzeit der 15-minütigen Session führte der WM-Leader 0,733 sec vor Valentino Rossi (Yamaha) und 1,432 sec vor Jack Miller (Pramac-Ducati).

In den letzten drei Minuten starteten die MotoGP-Asse noch einmal ihre Zeitattacken – aber an der Bestzeit des Repsol-Honda-Stars sollten sich alle die Zähne ausbeisen. Alex Rins, Miller und Crutchlow wechselten sich auf Platz 3 ab.

Bagnaia, der gerade erst wieder auf die Strecke zurückgekehrt war, kam in Kurve 1 zu Sturz – für den Moto2-Weltmeister des Vorjahres war es eine Session zum Vergessen.

Red Bull-KTM-Werksfahrer Pol Espargaró zeigte indessen mit Rang 5 stark auf – noch nie stand ein KTM-Bike in der MotoGP-Startaufstellung weiter vorne. Rossi schob sich bis auf 0,273 sec an Márquez heran und steht am Sonntag genauso wie Crutchlow in der ersten Reihe. Miller ist als Vierter der beste Ducati-Pilot. 

MotoGP-Q2, Austin:

1. Marc Márquez, Honda, 2:03,787 min
2. Valentino Rossi, Yamaha, + 0,273
3. Cal Crutchlow, Honda, + 0,360
4. Jack Miller, Ducati + 0,629
5. Pol Espargaró, KTM, + 0,685
6. Maverick Viñales, Yamaha, + 0,702
7. Alex Rins, Suzuki, + 0,747
8. Danilo Petrucci, Ducati + 0,909
9. Fabio Quartararo, Yamaha, + 1,154
10. Franco Morbidelli, Yamaha, + 1,491
11. Jorge Lorenzo, Honda, + 1,596
12. Francesco Bagnaia, Ducati + 2,100

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 11:10, Motorvision TV
Red Bull Romaniacs 2019
So. 31.05., 11:40, Motorvision TV
ADAC MX Masters - Fürstlich Drehna, Deutschland
So. 31.05., 12:10, Motorvision TV
Deutsche Kart Meisterschaft - Kerpen
So. 31.05., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
So. 31.05., 13:10, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
So. 31.05., 14:15, Motorvision TV
Formula Drift Championship
So. 31.05., 14:20, Motorvision TV
Andros Trophy
So. 31.05., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
So. 31.05., 16:05, Motorvision TV
Isle of Man Tourist Trophy 2018
So. 31.05., 16:55, Motorvision TV
GT World Challenge
» zum TV-Programm