MotoGP am Sachsenring: Der Zeitplan des Wochenendes

Von Nora Lantschner
Stefan Bradl 2018 am Sachsenring

Stefan Bradl 2018 am Sachsenring

Der Sachsenring-GP 2019 steht an und zur Freude der Fans gehen in allen WM-Klassen deutsche Vertreter an den Start. Wann was passiert – vom MotoGP-Spektakel mit Stefan Bradl bis zur MotoE-Premiere.

Schon seit den zwanziger Jahren fanden auf gesperrten öffentlichen Straßen in der Gegend von Chemnitz Auto- und Motorradrennen statt. 1996 wurde dann schließlich der Sachsenring gebaut, wo zwei Jahre später erstmals ein Motorrad-Grand-Prix ausgetragen wurde.

Der erfolgreichste Fahrer auf der 3,7 km langen deutschen WM-Strecke mit ihren zehn Links- und nur drei Rechtskurven ist Marc Márquez: Der Repsol-Honda-Star jagt am kommenden Wochenende seinen zehnten Sachsenring-Sieg in Folge. Sein Teamkollege ist beim Deutschland-GP Stefan Bradl: Der 29-jährige Bayer übernimmt die Werks-Honda des verletzten Jorge Lorenzo.

In der MotoGP-WM liegt Titelverteidiger Márquez nach acht von 19 Rennen bereits 44 Punkte vor seinem ersten Verfolger, Ducati-Star Andrea Dovizioso. Dessen Teamkollege Danilo Petrucci folgt mit 52 Punkten Rückstand auf WM-Rang 3. Suzuki-Ass Alex Rins hat als WM-Vierter ein ganzes Yamaha-Paket im Schlepptau: Den zuletzt glücklosen Valentino Rossi, Assen-Sieger Maverick Viñales und Sensationsrookie Fabio Quartararo.

In der Moto2-WM geht Tom Lüthi (Kalex) aus dem deutschen Dynavolt Intact GP Team als Spitzenreiter in das neunte Kräftemessen der Saison: Der Schweizer muss sechs Zähler Vorsprung gegenüber Alex Márquez verteidigen. Der WM-Siebte Marcel Schrötter hofft im Heimrennen wieder Boden gut zu machen. Jonas Folger bestreitet seinen dritten und vorläufig letzten Einsatz für Petronas Sprinta und Lukas Tulovic (Kiefer Racing) geht mit den ersten WM-Punkten im Gepäck in seinen Heim-GP.

Mit Wildcard-Fahrer Dirk Geiger steht auch in der Moto3-WM ein deutscher Vertreter am Start. Im WM-Klassement muss sich Aron Canet (KTM) aus dem Sterilgarda Max Racing Team von Max Biaggi und Peter Öttl vor seinen italienischen Verfolgern in Acht nehmen: Lorenzo Dalla Porta liegt nach Platz 2 im Assen-GP nur mehr sieben Zähler zurück. Niccolò Antonelli und Tony Arbolino, der am vergangenen Sonntag als erster Moto3-Pilot der laufenden Saison seinen zweiten GP-Sieg bejubeln konnte, folgen auf den WM-Rängen 3 und 4.

Den Besuchern des «HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland» 2019 wird auf und neben der Strecke jede Menge geboten: Neben den drei Klassen der Motorrad-WM und der Premiere des MotoE-Weltcups finden auch zwei Nachwuchsserien statt: Zwei Rennen zum Red Bull Rookies Cup und ein Lauf des ADAC Junior Cups sind neben der Hauptattraktion MotoGP geplant.

Am Freitag wird außerdem der Schweizer Stefan Dörflinger (70), vierfacher Weltmeister, von WM-Promoter Dorna in die virtuelle «Hall of Fame» der MotoGP-Legenden aufgenommen.

Am selben Tag wird um 17 Uhr eine Gedenktafel zu Ehren des 50. Todestages von Bill Ivy, 125-ccm-Weltmeister von 1967 und großer Rivale von Phil Read, an der Unfallstelle am alten Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal, Hohe Str. 11) enthüllt.

Aufgepasst: Weil am Sonntag um 10 Uhr das erste MotoE-Rennen der Geschichte stattfinden wird, starten die Warm-up-Sessions der drei WM-Klassen am Sonntag 20 Minuten früher als bei den bisherigen Europa-Rennen.

Der Zeitplan für den Deutschland-GP 2019:

Freitag, 5. Juli 2019
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP1
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP1
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP1
11.50 – 12.20 Uhr: Enel MotoE, FP1
12.30 – 13.00 Uhr: Red Bull MotoGP Rookies Cup, FP1

13.15 – 13.55 Uhr: Moto3, FP2
14.10 – 14.55 Uhr: MotoGP, FP2
15.10 – 15.50 Uhr: Moto2, FP2
16.05 – 16:35 Uhr: Red Bull MotoGP Rookies Cup, FP2
16.50 – 17.20 Uhr: Enel MotoE, FP2
17. 35 – 18.05 Uhr: ADAC Junior Cup, Free Practice
18.20 – 18.45 Uhr: Red Bull MotoGP Rookies Cup Qualifying
19.00 – 19.30 Uhr: ADAC Junior Cup, Qualifying 1


Samstag, 6. Juli 2019
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP3
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP3
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP3

12.35 – 12.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
13.00 – 13.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
13.30 – 14.00 Uhr: MotoGP, FP4
14.10 – 14.25 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
14.35 – 14.50 Uhr: MotoGP, Qualifying 2
15.05 – 15.20 Uhr: Moto2, Qualifying 1
15.30 – 15.45 Uhr: Moto2, Qualifying 2
16.00 – 16.40 Uhr: Enel MotoE, E-Pole
17.10 Uhr: Red Bull MotoGP Rookies Cup, Rennen 1 (19 Runden)
18.10 Uhr: ADAC Junior Cup, Qualifying 2


Sonntag, 7. Juli 2019
08.20 – 08.40 Uhr: Moto3, Warm Up
08.50 – 09.10 Uhr: Moto2, Warm Up
09.20 – 09.40 Uhr: MotoGP, Warm Up
10.00 Uhr: Enel MotoE, Rennen (8 Runden)

11.00 Uhr: Moto3, Rennen (27 Runden)
12.20 Uhr: Moto2, Rennen (28 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP, Rennen (30 Runden)
15.30 Uhr: Red Bull MotoGP Rookies Cup, Rennen 2 (19 Runden)
16.30 Uhr: ADAC Junior Cup, Rennen (16 Runden)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 11.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 11.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 11.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 11.08., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 11.08., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 11.08., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 11.08., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 11.08., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT