Pecco Bagnaia überrascht als 5.: «Eine große Sache»

Von Nora Lantschner
Francesco Bagnaia: Das Gefühl stimmt

Francesco Bagnaia: Das Gefühl stimmt

In Brünn lag Francesco Bagnaia (Pramac Ducati) am Freitag noch auf dem letzten Platz, in Spielberg steht er am Sonntag in der zweiten Startreihe. «Der Plan ist aufgegangen», freute sich der MotoGP-Rookie.

Francesco Bagnaia musste auf dem Red Bull Ring zunächst den Umweg über das Q1 nehmen, der MotoGP-Rookie überraschte in der entscheidenden zweiten Qualifying-Session aber mit Platz 5 – so weit vorne stand der Moto2-Weltmeister des Vorjahres in der Königsklasse noch nie.

«Seit Brünn, wo wir am Freitag noch den letzten Platz belegt haben, haben wir einen schönen Schritt nach vorne gemacht», freute sich der Pramac-Ducati-Pilot. «Meiner Meinung nach sind wir einfach gelassener, das hilft immer.»

Bereits nach den ersten zwei freien Trainings-Sessions in Spielberg hatte sich «Pecco» den Einzug in das Q2 zugetraut. Das Feeling mit seiner Pramac-Ducati scheint zu stimmen: «Wir sind hier gut in das Wochenende gestartet und wir wissen, dass unser Motorrad sehr gut zu solchen Strecken passt. Vielleicht war das der Schlüssel, der es uns ermöglicht hat, dieses Vertrauen in das Motorrad zu finden. Ich komme sehr gut zurecht, vor allem auf der Bremse und im Kurveneingang, das Bike lässt sich gut einlenken. Genau das habe ich gebraucht, das Gefühl für den Vorderreifen», bekräftigt der 22-jährige Rossi-Schüler.

«Als wir im Q1 auf Zeitattacke gegangen sind, wussten wir schon, dass wir im Q2 ein bisschen mehr Grip gehabt hätten, weil wir uns den Medium-Reifen aufgespart hatten», verriet Pecco. «Der Plan ist aufgegangen. Am Sonntag von Startplatz 5 loszufahren, ist sicherlich eine große Sache.»

MotoGP-Ergebnisse, Spielberg, Q2:

1. Márquez, 1:23,027 min
2. Quartararo, + 0,434 sec
3. Dovizioso, + 0,488
4. Viñales, + 0,496
5. Bagnaia, + 0,625
6. Nakagami, + 0,642
7. Rins, + 0,654
8. Miller, + 0,661
9. Crutchlow, + 0,727
10. Rossi, + 0,790
11. Pol Espargaró, + 0,839
12. Petrucci, + 0,937

Spielberg, Q1:
1. Crutchlow, 1:23,829 min
2. Bagnaia, + 0,099 sec
3. Oliveira, + 0,301
4. Morbidelli, + 0,441
5. Rabat, + 0,560
6. Zarco, + 0,563
7. Abraham, + 0,594
8. Iannone, + 0,697
9. Aleix Espargaró, + 0,920
10. Syahrin, + 0,930
11. Bradl, + 1,191

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.09., 08:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 27.09., 08:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 27.09., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 09:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo.. 27.09., 09:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 27.09., 10:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 27.09., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE