Cal Crutchlow über Zarco: «Er muss verzweifelt sein»

Von Oliver Feldtweg
Cal Crutchlow

Cal Crutchlow

Cal Crutchlow spricht über die Schwierigkeiten des Silverstone Circuits und wunderte sich über die Kündigung von Johann Zarco. «Er befindet sich an einem schlechten Punkt seiner Karriere.»

Cal Crutchlow will seinen nicht sehr zahlreichen britischen Fans beim Heim-GP ein Top-Ergebnis bescheren, nachdem der WM-Lauf in Northamptonshire 2018 in Wasser gefallen ist. Crutchlow bestreitet beim British Motor Cycle Grand Prix seinen 150. Einsatz in der «premier class». «Ich habe erst in Österreich erfahren, dass ich jetzt meinen 150 Grand Prix fahre. Ich habe nicht mit einen so hohen Anzahl gerechnet. Leider habe ich definitiv nicht 150 Grand Prix beendet. Aber ich freue mich natürlich auf diese drei Tage. Silverstone ist ein besonderer Event für mich.»

Crutchlow weiter: «Der Silverstone Circuit ist körperlich anspruchsvoll, weil man das Motorrad oft bei hohen Geschwindigkeiten zu Richtungswechseln zwingen muss», sagt der englische LCR-Honda-Pilot. «Und nach zehn anstrengenden Rennrunden hast noch zehn Runden übrig… In den Kurven 2, 3, 4, und 5, das ist ein schwieriger Abschnitt. Man muss diesen Sektor gut bewältigt und nicht zu viel Zeit auf die Gegner verlieren. Dann kommt ein schneller Richtungswechsel beim Turn 11. Das sind entscheidende Stellen hier.»

Was denkt Cal Crutchlow über die Entscheidung von Johann Zarco, der aus seinem Zwei-Jahres-Vertrag bei KTM nach einem Jahr aussteigt?

«Ich bin nach meiner ersten Ducati-Saison 2014 auch ausgestiegen, obwohl mein Vertrag noch ein Jahr gelaufen wäre. Aber meine Situation war anders. Ich hatte damals ein Angebot von LCR-Honda! Mit dieser Entscheidung habe ich Ducati einen Gefallen getan – und mir auch. Was Johann betrifft, befindet er sich in seiner Rennkarriere anscheinend an einem schlechten Punkt. Wir wissen, wie talentiert er ist, er war in der MotoGP mehrmals auf dem Podest. Er ist ein sehr, sehr schneller Fahrer. Er war zweimal Moto2-Weltmeister. Er muss in einer verzweifelten Situation gewesen sein, sonst hätte er sich nicht getrennt, ohne ein neues Angebot und einen neuen Job zu haben. Hoffentlich findet er etwas, was ihm Freude macht. Denn wenn du zu den Rennen kommst, dein Bestes gibst, aber wenn du trotzdem nicht schnell fahren kannst und keinen Spaß bei dieser Aufgabe hast, dann ist es mühsam. Racing ist sein Leben, sein Job. Ich kann mir vorstellen, wenn du ein ganzes Jahr keine Freude beim Fahren hast, muss das eine sehr schwierige Saison sein. Deshalb wünsche ich ihm, dass er bald etwas findet und ein Comeback feiert.»

WM-Stand nach 11 von 19 Rennen:

1. Marc Marquez, 230 Punkte. 2. Dovizioso 172. 3. Petrucci 136. 4. Rins 124. 5. Rossi 103. 6. Viñales 102. 7. Quartararo 92. 8. Miller 86. 9. Crutchlow 78. 10. Nakagami 62. 11. Pol Espargaró 61. 12. Morbidelli 58. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaró 33. 15. Oliveira 26. 16. Bagnaia 24. 17. Zarco 22. 18. Iannone 21. 19. Lorenzo 19. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Abraham 4. 24. Guintoli 3. 25. Syahrin 3.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 19:00, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 23.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 23.09., 20:57, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Do.. 23.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 23.09., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 23.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE