Cal Crutchlow: «Jorge Lorenzo hat sein Ziel erreicht»

Von Vanessa Georgoulas
Cal Crutchlow

Cal Crutchlow

LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow äusserte sich nach dem Rennen in Silverstone auch zum Comeback von Honda-Werksfahrer Jorge Lorenzo, der 2 Punkte sammeln konnte. Dafür bekommt der Spanier ein Lob von seinem Markenkollegen.

Für Cal Crutchlow verlief der Grand Prix auf dem Silverstone Circuit vor heimischer Kulisse so gar nicht nach Wunsch. Der Brite konnte sich zwar vom neunten Startplatz auf den sechsten Rang nach vorne kämpfen. Doch Probleme mit dem Hinterreifen sorgten dafür, dass er die Ziellinie mehr als 19 Sekunden nach Sieger Alex Rins kreuzte.

Für den Suzuki-Star, der sich ganz zum Schluss gegen WM-Leader Marc Márquez durchsetzte, hatte Crutchlow viele lobende Worte übrig. Er schwärmte: «Marc gibt immer sein Bestes und auch diesmal bin ich mir sicher, dass er einhundert Prozent gegeben hat. Ich denke, mehr hat sein Paket diesmal einfach nicht erlaubt. Er fuhr hart, aber Rins fuhr einfach fantastisch. Ich wusste schon in der ersten Runde, dass er es versuchen würde, denn er gab von Anfang an alles. Er ist sehr gut gefahren und dazu kann man ihm nur gratulieren.»

Nette Worte hatte der 33-Jährige aus Coventry auch für seinen Markenkollegen Jorge Lorenzo übrig. Mit Blick auf den Spanier, der nach einer Pause von vier Rennen wieder auf die Strecke zurückgekehrt ist. Mit dem 14. Platz eroberte der fünffache Weltmeister auch zwei frische WM-Punkte, und Crutchlow erklärte: «Wir alle dachten, dass er stark zurückkommen würde, weil er ja schon zwei Wochen zuvor mit dem Trainieren begonnen hatte und auch so viel trainierte. Aber wenn du dich auf dem Bike nicht wohl fühlst, ist es schwierig, zu pushen.»

«Er konnte das Rennen aber beenden und sogar ein paar Punkte sammeln, damit hat er sein Ziel wohl erreicht. Gestern hörte es sich noch an, als würde er Letzter werden, dennoch hat er alles gegeben und konnte am Ende sogar ein paar WM-Zähler mit nach Hause nehmen», lobte der WM-Neunte den Rückkehrer. Und er betonte auch: «Wir erwarten, dass er sich bis zum Saisonende wieder steigern wird.»

MotoGP-Ergebnis, Silverstone

1. Rins. 2. Márquez. 3. Viñales. 4. Rossi. 5. Morbidelli. 6. Crutchlow. 7. Petrucci. 8. Miller. 9. Pol Espargaró. 10. Iannone. 11. Bagnaia. 12. Guintoli. 13. Syahrin. 14. Lorenzo. 15. Abraham. 16. Rabat.17. Nakagami.

WM-Stand nach 12 von 19 Grand Prix

1. Márquez 250. 2. Dovizioso 172. 3. Rins 149. 4. Petrucci 145. 5. Viñales 118. 6. Rossi 116. 7. Miller 94. 8. Quartararo 92. 9. Crutchlow 88. 10. Morbidelli 69. 11. Pol Espargaró 68. 12. Nakagami 62. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaró 33. 15. Bagnaia 29. 16. Iannone 27. 17. Oliveira 26. 18. Zarco 22. 19. Lorenzo 21. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 6. 25. Abraham 5.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 16.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 16.10., 16:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 16.10., 16:05, N24
    Making of: Pirelli-Reifen
  • Sa.. 16.10., 16:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Sa.. 16.10., 16:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa.. 16.10., 16:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 16.10., 17:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 16.10., 17:00, N24
    Einstieg in den Motorsport - Kampf um jeden Zentimeter
  • Sa.. 16.10., 17:20, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 16.10., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3DE