Formel-1-Rookie Lando Norris: «Rossi ist mein Held»

Von Vanessa Georgoulas
Lando Norris begutachtet seinen Rossi-Helm für Monza

Lando Norris begutachtet seinen Rossi-Helm für Monza

Formel-1-Pilot Lando Norris ist ein bekennender MotoGP-Fan: Der McLaren-Rookie besuchte zuletzt Yamaha-Star Valentino Rossi in Silverstone und ehrt ihn an diesem Wochenende in Monza mit einem Spezialhelm.

Dass Lando Norris ein glühender MotoGP-Fan und insbesondere ein Anhänger des neunfachen Motorrad-Weltmeisters Valentino Rossi ist, dürfte mittlerweile jeder GP-Fan mitbekommen haben. Der Teenager nutzte die Sommerpause der Formelsport-Königsklasse denn auch, um den Zweirad-Athleten am Silverstone-Wochenende der Motorrad-WM über die Schulter zu blicken und seine Helden anzufeuern. Seine begeisterten Einträge in den sozialen Medien belegten, wie viel Freude der McLaren-Rookie dabei empfand.

An diesem Wochenende ist Norris nun im Heimatland des berühmten Yamaha-Stars unterwegs – und verneigt sich dabei auf eine ganz besondere Art und Weise vor dem 40-jährigen Ausnahmekönner: Sowohl sein Helm als auch sein Schuhwerk glänzt in den Farben des 115-fachen GP-Siegers. Auf dem Kopfschutz prangt zudem die unverkennbare, gelbe Sonne des «Doctors».

In seiner Medienrunde erklärte der 19-Jährige aus Bristol, der von Kindesbeinen an ein Bewunderer des MotoGP-Altmeisters ist: «Ich habe es immer geliebt, mein eigenes Design zu fahren. Im Kart war ich schon mit unterschiedlichen Helmen, Anzügen, Schuhen und Stickern unterwegs, aber sobald man in einem Auto sitzt, sind die Möglichkeiten in dieser Hinsicht eingeschränkt.»

Und Norris verriet: «Ich habe bereits vor einer Weile mit Valentino darüber gesprochen, einfach in den sozialen Medien, denn natürlich musste ich ihn erst um Erlaubnis fragen, bevor ich das tun konnte. Es war eine Chance, um dieses Rennen noch spezieller zu machen. Es ist eine einmalige Sache und etwas, woran man sich erinnern kann. Damit habe ich eine Verbindung zu Valentino, zu dem ich seit meiner frühen Jugend aufschaue, er ist mein Held. Es ist also in erster Linie eine Geste für ihn.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 18:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 18:30, RTL
    Formel 1: Das Rennen
  • So.. 05.12., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.12., 18:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 19:10, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: Feature Rennen, Highlights aus Jeddah
  • So.. 05.12., 20:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3DE