Valentino Rossi: «Ärger mit Marc Márquez im Quali»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Valentino Rossi in Misano: 7. Startplatz

Valentino Rossi in Misano: 7. Startplatz

Wieder einmal beschwerte sich Valentino Rossi über die rüpelhafte Fahrweise von Marc Márquez. In Misano schaffte Rossi nur den 7. Startplatz – wegen Márquez?

Beim San Marino-GP auf dem Misano World Circuit dreht sich alles um Valentino Rossi, der nur 12 km entfernt in Tavullia daheim ist. Aber der 40-jährige Yamaha-Star muss vom siebten Startplatz in Reihe 3 losfahren, neben ihm stehen Rins und Mir, die beiden Suzuki-Asse.

«ich wollte unbedingt in einer besseren Position auf demn Grid stehen, und ich habe alles versucht», schilderte der 116-fache GP-Sieger und neunfache Weltmeister. «Und meine Pace mit den Rennreifen im FP4 war nicht übel. Aber im Qualifying 2 war ich in der ersten Runde ganz gut unterwegs, aber wie so oft bin ich dann in der zweiten Hälfte der Strecke im Verkehr stecken geblieben. Viele Fahrer haben neben der Ideallinie auf einen Windschatten gewartet, deshalb habe ich etwas Zeit verloren. Und dann habe ich mit dem zweiten Reifen ein neuen Versuch gemacht. Aber leider war ich damit nicht sehr schnell.»

Im Quali kam es auch wieder einmal zu einem Zwischenfall mit Marc Márquez. Rossi: «Ich war auf meiner heißen Runde, ich habe 100 Prozent gepusht. Er hat mich in der schnellen Kurve 11 überholt. Dadurch habe ich gleich kostbare Zeit verloren. Er ist dann auf den grünen Belag geraten, ich habe mich bemüht, weiter innen zu bleiben. Denn ich wollte ihn in der Haarnadel wieder zurücküberholen. Doch ich wurde rausgetragen. So habe ich durch ihn jede Chance auf eine Zeitverbesserung verloren.»

Doch Márquez sagte, Rossi seit in Turn 6 aufs Grün gekommen, deshalb wäre diese Rundenzeit ohnedies gestrichen worden. «Ich habe nicht gesehen, dass ich im Turn 6 die grüne Fläche berührt habe», entgegnete Valentino.

Valentino Rossi verwendet jetzt wie die meisten Konkurrenten eine Karbonschwinge. «Das ist die erste Version, sie ist präziser, ich fühle mich gut damit, vom ersten Moment an. Wir werden sie noch weiterentwickeln. Das wird von Piste zu Piste besser werden, denke ich.»

MotoGP, Misano, Q2:

1. Viñales, 1:32,265 min
2. Pol Espargaró, + 0,295 sec
3. Quartararo, + 0,306
4. Morbidelli, + 0,445
5. Márquez, + 0,477
6. Dovizioso, + 0,773
7. Rossi, + 0,814
8. Zarco, + 0,858
9. Rins, + 1,000
10. Mir, + 1,166
11. Nakagami, + 1,184
12. Pirro, + 1,196

Die weitere Startaufstellung:

13. Bagnaia
14. Crutchlow
15. Aleix Espargaró
16. Miller
17. Petrucci
18. Lorenzo
19. Oliveira
20. Syahrin
21. Abraham
22. Rabat
23. Iannone

WM-Stand (nach 12 von 19 Grand Prix):

1. Marc Márquez 250. 2. Dovizioso 172. 3. Rins 149. 4. Petrucci 145. 5. Viñales 118. 6. Rossi 116. 7. Miller 94. 8. Quartararo 92. 9. Crutchlow 88. 10. Morbidelli 69. 11. Pol Espargaró 68. 12. Nakagami 62. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaró 33. 15. Bagnaia 29. 16. Iannone 27. 17. Oliveira 26. 18. Zarco 22. 19. Lorenzo 21. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 6. 25. Abraham 5.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
126